Akt.:

1. Niederlage für Caps in CHL – Salzburg gewann

Die Wiener kamen in Zürich unter die "Räder" Die Wiener kamen in Zürich unter die "Räder"
Die Vienna Capitals haben am Dienstag in ihrem elften Saisonspiel die erste Niederlage kassiert. Sie unterlagen in der Champions Hockey League in Zürich mit 1:2 (1:1,0:0,0:0/0:1) nach Verlängerung. RB Salzburg tat sich beim sieglosen Kloten schwer, ist nach dem 2:0 (0:0,0:0,2:0) aber weiter gut im Rennen um den Achtelfinal-Einzug. Der VSV verlor gegen Servette Genf 0:5 (0:0,0:2,0:3).

Korrektur melden


Nach acht Erfolgen in Pflichtspielen ging die Serie der Wiener bei den Lions zu Ende. Der Schweizer Tabellenführer entschied die spannende Partie dank eines Treffers von Baltisberger in der 63. Minute. Die Gastgeber hatten im ersten Drittel mit 20:6 Schüssen ein klares Übergewicht, dennoch stand es 1:1. Denn Ferland gelang 13 Sekunden vor der Sirene der Ausgleich. In der Folge kamen die Wiener auf und hatten im Schlussabschnitt sogar mehrere klare Chancen. Doch Keeper Flüeler rettete die “Löwen” mehrfach vor einem Rückstand. Die Caps führen die Tabelle aber weiter an, nun mit zwei Punkten vor Zürich.

Red Bull Salzburg lief beim sieglosen Schweizer Schlusslicht Kloten lange Zeit vergeblich einem Treffer hinterher. Sterling gelang in der 48. Minute in Überzahl das 1:0, Meckler sorgte ins leere Tor eine halbe Minute vor dem Ende für den Endstand. Die “Bullen” haben zwei Punkte Vorsprung auf Jyväskylä und müssen nach dem 4:3-Erfolg der Finnen im Penaltyschießen gegen Jönköping noch auf den Aufstieg warten.

Der VSV verlor auch das zweite Match gegen Servette Genf. Die Westschweizer waren von Beginn an klar überlegen, sie scorten gegen Ende des ersten Abschnitts durch Romy (29.), Rubin (36.) sorgte bald nach der Pause für die Vorentscheidung. Die Gäste schossen aus allen Lagen, die Villacher mussten sich mit Kontern begnügen, die nichts einbrachten. Keeper Lamoureux verhinderte zunächst weitere Gegentreffer, im Schlussdrittel war aber auch er machtlos und musste noch dreimal hinter sich greifen.

Nach dem 0:5 gegen den siebenfachen Landesmeister, der insgesamt dritten Niederlage im fünften CHL-Match, haben die Villacher bei normalem Verlauf – Göteborg spielt am Mittwoch gegen Schlusslicht Briancon – keine Chance mehr auf einen der ersten zwei Plätze. Damit hatten die Schweizer Clubs gegen die EBEL-Teams mit 2:1 Siegen in den drei Duellen das bessere Ende für sich.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Neuer Cotrainer bei VEU Feldkirch
Michael Lampert, Chefcoach der FBI VEU Feldkirch, bekommt Verstärkung. Und zwar eine Verstärkung mit hoher Kompetenz [...] mehr »
Bulldogs sind bereit für mehr
Die Dornbirn Bulldogs gewannen am Sonntag vor eigenem Publikum gegen den EHC Freiburg mit 4:2. Die Bilanz zur Halbzeit [...] mehr »
Sturm und Bulldogs fegten im Allgäu
Nach einem 5:5 Remis gewannen die Dornbirner Bulldogs am Freitag das Kräftemessen mit dem ESV Kaufbeuren im Penaltyschießen. mehr »
VEU Feldkirch gewinnt im Penaltyschießen
Mit einem knappen Sieg nach Penaltyschiessen gegen den EHC Dübendorf startet die FBI VEU Feldkirch in das [...] mehr »
EHC Lustenau: Sieg im ersten Test
Einen gelungenen ersten Test absolvierte der EHC Alge Elastic Lustenau gegen die favorisierten Schweizer. Die Löwen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kurzhaarschnitt ist der neue Trend der Stars – wem steht’s besser?

Gerichtsmediziner: Jerry Lewis starb an Herzversagen

Dänischer Kronprinz darf nicht in australische Bar

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung