Akt.:

23-Jähriger nach Streit in Mattersburg in Lebensgefahr

Der Täter wurde von der Polizei festgenommen Der Täter wurde von der Polizei festgenommen - © APA
Blutig hat in der Nacht auf Mittwoch eine Auseinandersetzung in Mattersburg geendet: Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Mattersburg soll dabei einem 23-Jährigen vier Messerstiche versetzt haben. Der 23-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt ins Spital gebracht. Den mutmaßlichen Täter nahm die Polizei kurz darauf fest. Er ist nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland geständig.

Der Streit nahm im Haus einer 20-jährigen Frau seinen Ausgang, die mit dem Gleichaltrigen bis Jänner dieses Jahres zusammen war. Mittlerweile wurde der 23-Jährige, der in Wiener Neustadt wohnt, ihr neuer Partner. Der Exfreund, der noch wusste, wo sich der Türschlüssel befand, tauchte laut Polizei am Mittwoch plötzlich im Haus auf, ein Handgemenge der Männer war die Folge.

Der Streit verlagerte sich in den Garten und war vorerst zu Ende, als der 20-Jährige wegging – allerdings, um ein Messer zu holen, mit dem er die Reifen vom Wagen seines “Nebenbuhlers” aufstechen wollte. Als das Pärchen mit dem Auto ins Spital fahren wollte, um eine Wunde an der Wange des 23-Jährigen behandeln zu lassen, kam es erneut zur Begegnung mit dem Rivalen.

Der 23-Jährige hielt den Wagen an und stieg aus. Während eines Wortgefechts soll der Jüngere dann vier Mal mit dem Messer auf ihn eingestochen haben. Ein Stich traf die Lunge, wodurch laut Polizeiangaben für den 23-Jährigen Lebensgefahr bestand.

Die Frau verständigte die Einsatzkräfte, die den Verletzten ins Spital brachten. Den mutmaßlichen Täter nahm die Polizei in seinem Haus fest. Erst nach langem Zureden habe er die Türe geöffnet, hieß es von der Landespolizeidirektion. Der 23-Jährige wurde auf der Intensivstation behandelt.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Ruster Störche beziehen wieder ihre Nester
Im burgenländischen Rust fliegen dieser Tage die Störche ein, um am Ufer des Neusiedler Sees den Sommer zu verbringen. [...] mehr »
28-Jähriger tot in Zug nach Wien aufgefunden: Kein Fremdverschulden
Das Ergebnis der Obduktion liegt vor: Im Fall eines 28-jährigen Slowaken, der am Mittwoch im Bezirk Neusiedl am See tot [...] mehr »
Handschuh-Hersteller Roeckl insolvent: Österreichische Geschäfte bleiben bestehen
Auch nach dem Insolvenzantrag in Deutschland bleiben die österreichischen Filialen des Handschuh- und [...] mehr »
Kein Fremdverschulden bei tot im Zug gefundenen 28-Jährigen
Im Fall eines 28-jährigen Slowaken, der am Mittwoch im Bezirk Neusiedl am See tot in einem Regionalzug gefunden worden [...] mehr »
Kalvarienberg in Eisenstadt wird um 1,2 Mio. Euro saniert
Der Anfang des 18. Jahrhunderts errichtete Kalvarienberg bei der Haydnkirche in Eisenstadt zieht Jahr für Jahr Tausende [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alicia Keys provozierte mit sexy Nikab-Posting auf Twitter

Diät-Marathon von Daniela Katzenberger

Prinz Harry macht Druck: Zieht er mit Meghan zusammen?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung