Akt.:

23 Künstler verwandeln Flachau im Pongau in Ausstellungsraum

“Die Schmelze” ist das zentrale Thema der 3. Kunst- und Architekturbiennale “minus20degree” in Flachau im Salzburger Pongau, bei der von morgen, Donnerstag, bis einschließlich Samstag 23 Künstler aus 17 Nationen ihre Werke präsentieren. Ein Parcours führt durch den Tourismusort und verknüpft Installationen, Performances und Kunstwerke zu einem Ausstellungsraum.

Korrektur melden


Bei dem dreitägigen Festival startet der Deutsche Performance-Künstler Paul Wiersbinski einen Weltrekord-Versuch: Er möchte den größten Schneeball der Welt bauen. Vorausgesetzt er findet bei den derzeit milden Temperaturen und der begonnenen Schneeschmelze noch genügend “Baustoff”. Weil für den Rekordversuch kein maschinell erzeugter Schnee verwendet werden darf, ist Wiersbinski auf helfende Hände der Bevölkerung und Touristen angewiesen. Der Schnee wird mit Scheibtruhen herangekarrt. Um den Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde zu schaffen, müsse der Schneeball einen Durchmesser von 3,50 Meter haben, sagte der Künstler zur APA.

Die Winterlandschaft dient der Biennale als Bühne, Leinwand und Galerie. So wird beispielsweise auf einem Schneefeld eine blühende Blumenwiese installiert. Künstler aus 35 Nationen haben insgesamt 198 Projekte eingereicht. Eine internationale Jury wählte 15 Werke aus, teilweise handelt es sich dabei um Gemeinschaftsprojekte von mehreren Künstlern.

Bei dem Festival vertreten ist auch die Künstlerin Taus Makhacheva aus Dagestan, die 2015 den “Contemporary Visual Art Prize” bei der Moskau Biennale gewonnen hat. Ihre Werke sind auch in der Tate Gallery of Modern Art in London und im Museum of Modern Art in New York ausgestellt. Der japanische Klang-Künstler Tetsuya Umeda aus Osaka reagiert auf das, was er in Flachau vorfindet: Er kreiert aus Licht, Tönen und Kinetik witzige, atmosphärische Raumskulpturen, mit denen er auf der Basis einfacher physikalischer Phänomene die Zeit hörbar und sichtbar macht.

Veranstaltet und organisiert wird “minus20degree” von dem Künstler und Komponisten Heinz Riegler (46) und dem Architekten Theo Deutinger (44). Die beiden stammen aus Flachau und sind international tätig.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Belvedere: Kosten für Wirtschaftsprüfer BDO gesenkt
Nach derzeitiger Faktenlage sind rund um die Compliance-Verstöße von Belvedere-Direktorin Agnes Husslein-Arco laut [...] mehr »
“Das Wohnzimmer der Familie Glück” erzählt Geschichte
Es sind Möbel, die eine Geschichte erzählen, direkter und berührender, als es Worte je könnten: Ab morgen, Mittwoch, [...] mehr »
“Konzertreihe am Montag” des Tonkünstler-Orchesters NÖ
Das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich startet am 10. Oktober im Festspielhaus St. Pölten seine "Konzertreihe am [...] mehr »
Lange Nacht der Museen 2016: Über 700 Häuser wieder mit dabei
Am 1. Oktober 2016 findet bereits zum 17. Mal die "Lange Nacht der Museen", initiiert vom ORF, statt. Mehr als 700 [...] mehr »
Nestroy-Preise an Frank Castorf, Harald B. Thor, Yael Ronen
Der deutsche Theatermacher Frank Castorf erhält 2016 den Nestroy-Preis für sein Lebenswerk. Der 65-Jährige gehört zu [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Gibt es bald ein “Sex and the City”-Comeback?

Sophia Thomalla warnt vor übergewichtigen Models

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung