Akt.:

250.000 Menschen in Ostsyrien vom IS eingeschlossen

Rund 50 Orte in Syrien werden belagert Rund 50 Orte in Syrien werden belagert
Mindestens 250.000 Menschen sind nach Angaben von Menschenrechtlern in Teilen der ostsyrischen Stadt Deir al-Zor von der Terrormiliz IS eingeschlossen. Die Jihadisten verhindern, dass Nahrungsmittel und Medizin in die von Regimetruppen gehaltenen Gebiete vordringen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch.


Die Preise für diese Güter seien in der Enklave bereits in astronomische Höhen geklettert. Auch dürften Personen die Stadtteile nicht verlassen. Die Belagerung Deir al-Zors begann vor etwa einem Jahr.

Hilfsorganisationen wollen unterdessen am Donnerstag weitere Nahrungsmittel und Medikamente in drei belagerte syrische Städte bringen. Nach UN-Angaben handelt es sich um das von syrischen Truppen belagerte Madaya sowie um die von Rebellen eingekesselten Städte Fua und Kafraja.

Linda Tom, Sprecherin des UN-Büros für die Koordinierung humanitärer Hilfe sagte, später solle eine vierte Stadt, das von der Armee belagerte Sabadani, Hilfe erhalten. Nach monatelangem Warten hatte am Montag erstmals ein Hilfskonvoi die hungernden Menschen in Madaya, Fua und Kafraja erreicht. Madaya und Sabadani liegen in der Provinz Damaskus an der Grenze zum Libanon, Fua und Kafraja befinden sich in der nordwestlichen Provinz Idlib. Die in Madaya eingetroffene Hilfe wird nach Angaben von Hilfsorganisationen für etwa einen Monat ausreichen. Helfer berichteten von massiver Unterernährung unter der Bevölkerung.

Tom zufolge ist die Entsendung medizinischer Teams und mobiler Krankenstationen nach Madaya besonders wichtig. Ob dies am Donnerstag möglich sein werde, war zunächst unklar. Nach UNO-Angaben werden insgesamt 50 Orte im Bürgerkriegsland Syrien belagert, in diesen seien 400.000 Menschen gefangen.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Leopoldstadt-Wahl: NEOS entscheiden Anfechtung nächste Woche
Die NEOS wollen Anfang kommender Woche verkünden, ob sie die Wiederholung der Bezirksvertretungswahl in [...] mehr »
Philippinischer Präsident Duterte vergleicht sich mit Hitler
Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte hat seinen Anti-Drogen-Krieg mit dem millionenfachen Mord an Juden [...] mehr »
Renzi will Wrack von Flüchtlingsschiff nach Brüssel bringen
Das Wrack eines im April 2015 gesunkenen Flüchtlingsboots, aus dem 400 Leichen geborgen wurden, soll gemäß dem Wunsch [...] mehr »
Mödlhammer drängt auf Lösung für gemeinnützige Arbeit
Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer drängt auf klare und einfache Regeln für gemeinnützige Arbeit von [...] mehr »
SPÖ Vorarlberg: Michael Ritsch tritt als Parteichef zurück
Michael Ritsch hat aufgrund seiner derzeitigen gesundheitlichen Situation die Entscheidungen getroffen, seine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung