Akt.:

5,7 Prozent Asylwerber unter Tatverdächtigen 2015

Gegen 15.236 Asylwerber wurde ermittelt Gegen 15.236 Asylwerber wurde ermittelt
Die Polizei hat im Jahr 2015 gegen 15.236 Asylwerber ermittelt. Das geht aus einer Anfragebeantwortung des Innenministeriums an die Grünen hervor. Der Anteil von Asylwerbern an der Zahl aller Tatverdächtigen stigg auf 5,7 Prozent. Im Jahr davor dürfte dieser Wert – zumindest nach Berechnungen der Grünen – bei rund vier Prozent gelegen sein.


Die Beantwortung selbst lieferte keinen Vergleichswert zum Jahr 2014 und auch das Bundeskriminalamt konnte ihn auf APA-Anfrage nicht zur Verfügung stellen. Eine APA-Berechnung auf Grundlage des Kriminalberichts 2014 kommt auf 4,1 Prozent Asylwerberanteil an den Tatverdächtigen 2014.

Ein Anstieg im Ausmaß von rund 1,7 Prozentpunkten sei nicht viel, wenn man die Verdreifachung der Zahl der Asylwerber in Grundversorgung von 28.000 im Jahr 2014 auf rund 90.000 im Vorjahr bedenke, betonte die Menschenrechtssprecherin der Grünen, Alev Korun, gegenüber der APA. Ähnlich sah das der oberösterreichische Grüne Integrationslandesrat Rudi Anschober in den “Oberösterreichischen Nachrichten”. “Der Eindruck einer explodierenden Kriminalität unter Asylwerbern, der von Teilen der Bevölkerung vermittelt wird, stimmt also sicher nicht”, meinte er.

Außerdem, so die Kritik Koruns, erhebe das Innenministerium den Aufenthaltsstatus nur bei den Tatverdächtigen. Wie viele Asylwerber letztlich verurteilt oder freigesprochen wurden, gehe aus der Statistik nicht hervor.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
ZAMG prognostiziert zunehmend stabiles Herbstwetter 
Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik verspricht zunehmend stabiles Herbstwetter in der kommenden Woche. [...] mehr »
Innviertler probierte Handbremse aus: Auto überschlug sich
Weil er während der Fahrt die Handbremse ausprobieren wollte, verursachte ein 18-jähriger Lenker aus Burgkirchen in [...] mehr »
Opfer dürfte Brand in Braunau selbst gelegt haben
Jener 52-jährige Mann, der beim Brand seines Einfamilienhauses in Braunau am Inn in Oberösterreich am Samstagabend von [...] mehr »
Messerstecherei zwischen zwei Nordafrikanern in Innsbruck
Ein stark alkoholisierter 36-jähriger Nordafrikaner ist am Freitagabend in Innsbruck von zwei Landsleuten ausgeraubt [...] mehr »
25-jähriger Niederösterreicher starb bei Kollision mit Baum
In Irnfritz (Bezirk Horn) ist es Sonntagfrüh zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 25-jähriger Pkw-Lenker [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Zwei wie Pech und Schwefel

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung