Akt.:

7.000 Flüchtlinge bei Angelus-Gebet mit Papst

Mehr als 7.000 Flüchtlinge und Einwanderer haben sich am Sonntag am Angelus-Gebet mit dem Papst auf dem Petersplatz beteiligt. Einige von ihnen trugen ein aus Holz aus Flüchtlingsbooten angefertigtes Kreuz, das von Franziskus im Jahr 2014 bei einem Besuch auf der Insel Lampedusa gesegnet worden war. Aus Anlass des Welttags der Migranten durchschritten Flüchtlinge die Heilige Pforte des Petersdoms.

Korrektur melden


“Jeder von Euch trägt eine Kultur und eine Geschichte, wertvolle Werte aber auch Erfahrungen von Angst und Armut mit sich. Eure Anwesenheit auf diesem Platz ist ein Zeichen der Hoffnung in Gott. Lasst Euch nicht die Lebensfreude und die Hoffnung wegnehmen. Das Durchschreiten der Heiligen Pforte soll Eure Herzen mit Frieden erfüllen”, sagte der Papst. Bei dieser Gelegenheit bat er auch um Gebete für die Opfer der Attentate in Burkina Faso und Indonesien. “Gott unterstütze die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft für den Frieden”, betonte der Pontifex.

Nach Durchschreiten der Heiligen Pforte zelebrierte der für Einwandererfragen zuständige Kardinal Antonio Maria Veglio im Petersdom eine Messe. Das Durchschreiten der sonst geschlossenen Heiligen Pforte erfolgt anlässlich des “Heiligen Jahres der Barmherzigkeit” der katholischen Kirche, das am 8. Dezember begonnen hat. Die Heilige Pforte im Petersdom war nach dem letzten Heiligen Jahr im Jahr 2000 zugemauert worden. Während eines Heiligen Jahres wird jenen, die die Pforte durchschreiten, nach katholischem Glauben unter bestimmten Bedingungen ein vollständiger Erlass ihrer Sünden gewährt.

Papst Franziskus will am Sonntagnachmittag, dem “Tag des Judentums”, erstmals die Synagoge Roms besuchen. Er folge damit einer Einladung von Oberrabbiner Riccardo Di Segni und der jüdischen Gemeinde Roms, hieß es. Es handelt sich um den dritten Besuch eines Papstes in dem jüdischen Gebetshaus am linken Tiber-Ufer. 1986 hatte Johannes Paul II. die Synagoge aufgesucht, Benedikt XVI. im Jahr 2010. Geplant ist eine Begegnung des Papstes mit den Vertretern des Judentums und den Mitgliedern der Gemeinde.

Roms jüdische Gemeinde blickt auf eine rund 2.000-jährige Geschichte zurück und gilt als die älteste jüdische Gemeinschaft im Westen. Mit 15.000 bis 20.000 Mitgliedern ist sie zudem die größte jüdische Gemeinde Italiens.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Regionalwahlen in Galicien und Baskenland
Die konservative spanische Volkspartei (PP) kann bei den Regionalwahlen in Spanien laut ersten Hochrechnungen auf den [...] mehr »
Heftiger Streit um Syrien im UNO-Sicherheitsrat
Schlagabtausch im UNO-Sicherheitsrat: Nach den heftigsten Bombardierungen Aleppos im gesamten syrischen Bürgerkrieg [...] mehr »
Bosnische Serben stimmten für Nationalfeiertag am 9. Jänner
Die bosnischen Serben haben bei dem am Sonntag abgehaltenen umstrittenen Referendum wie erwartet fast einstimmig den 9. [...] mehr »
Netanyahu traf Trump in New York
Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump würde einem Medienbericht zufolge als US-Präsident [...] mehr »
Hochrangiger pakistanischer Taliban-Kommandant getötet
Afghanische Sicherheitskräfte haben einen Anführer der pakistanischen Taliban getötet. Raeas Khan alias Azam Khan [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung