Akt.:

89 Schulkinder von Bewaffneten im Südsudan entführt

Immer wieder werden Kinder entführt Immer wieder werden Kinder entführt
Im Bürgerkriegsland Südsudan hat eine bewaffnete Gruppe mindestens 89 Kinder aus ihrer Schule entführt. “Mindestens 89 Kinder wurden entführt, die Zahl kann aber auch viel höher sein”, erklärte das UNO-Kinderhilfswerk am Samstag. Bei den Opfern handle es sich ausnahmslos um Buben, die jüngsten von ihnen seien 13 Jahre alt. Der Vorfall ereignete sich im Norden des Landes in der Stadt Wau Shilluk.

Korrektur melden


Die Buben seien entführt worden, während sie gerade Prüfungen absolvierten. Es sei unklar, welcher der bewaffneten Gruppen im Land die Täter angehörten und aus welchen Motiven sie die Schüler kidnappten. Bisher habe sich niemand zu der Tat bekannt. In der Vergangenheit entführten Bewaffnete Kinder meist vor groß angelegten Angriffen.

Im Südsudan herrscht Bürgerkrieg, seit im Dezember 2013 der lange schwelende Machtkampf zwischen Präsident Salva Kiir und seinem früheren Stellvertreter Riek Machar eskalierte. Verschärft wird der Konflikt dadurch, dass die Kontrahenten unterschiedlichen Volksgruppen angehören. Beide Seiten zwingen immer wieder Minderjährige in ihre Reihen, die dann als Kindersoldaten kämpfen müssen.

Seitdem der Konflikt eskalierte seien UNICEF zufolge mindestens 10.000 Menschen ums Leben gekommen, eineinhalb Millionen Menschen seien innerhalb des Landes auf der Flucht. Dem UNO-Kinderhilfswerk zufolge seien seit Dezember 2013 rund 12.000 Kinder als Soldaten rekrutiert worden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Kurz wirft Erdogan “diktatorische Züge” vor
Außenminister Sebastian Kurz wirft dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan "diktatorische Züge" vor. "Er [...] mehr »
Trump verteidigt “perfekte” Worte zu Rassismus und Neonazis
US-Präsident Donald Trump hat bei einer Großkundgebung in Arizona neuerlich seine umstrittene Position zu Rassisten [...] mehr »
Französischer Präsident Macron besucht Salzburg
Der französische Präsident Emmanuel Macron besucht mit seiner Frau Brigitte am Mittwoch Salzburg. Macron wird am [...] mehr »
Drei Jahre Haft für Wiederbetätigung
Drei Jahre Freiheitsstrafe, davon zwei Jahre bedingt auf drei Jahre nachgesehen, wegen Verbrechen nach dem [...] mehr »
Spaniens Terrorzelle plante Anschläge auf Sehenswürdigkeiten
Durch die Zerschlagung der mutmaßlichen Terrorzelle ist Spanien offenbar einem sehr viel schwereren Anschlag entgangen: [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kurzhaarschnitt ist der neue Trend der Stars – wem steht’s besser?

Gerichtsmediziner: Jerry Lewis starb an Herzversagen

Dänischer Kronprinz darf nicht in australische Bar

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung