Akt.:

Abbau des documenta-Parthenons: Besucher legten mit Hand an

Besucher stehen Schlange zum Abbau des Bücher-Tempels in Kassel Besucher stehen Schlange zum Abbau des Bücher-Tempels in Kassel - © APA (dpa)
Auf der documenta 14 hat der Abbau des “Parthenons der Bücher” begonnen. Am Sonntag durften Besucher in Kassel selbst Hand anlegen, Bücher abreißen und mitnehmen. Der Parthenon wird nun nach und nach seine Fassade verlieren. Schöpferin Marta Minujin zeigte sich nicht traurig über das Ende ihres Großprojekts. “Dieser Parthenon wird berühmter sein als der Parthenon in Griechenland”, sagte sie.

Korrektur melden

Minujin war am Samstag wie ein Popstar in Kassel empfangen worden – mit “Marta”-Rufen und Autogrammwünschen. Mehrere tausend Zuschauer verfolgten auf dem Friedrichsplatz, wie die Künstlerin das letzte der 67.000 Bücher an den Tempelnachbau hing. Es war das Werk “Primavera Romana” des US-Autoren Tennessee Williams (deutscher Titel: “Der römische Frühling der Mrs. Stone”).

Die Fassade des Parthenons bestand damit komplett aus Büchern, die irgendwo auf der Welt einmal verboten waren oder es sind. Vollendet war der Parthenon nur für einen Tag. Doch auch der Abbau am Sonntag wurde zum Großereignis. Hunderte Besucher standen Schlange, um sich Bücher vom Tempel abzureißen.

Minujin störte das nicht. Sie forderte die Leute auf, sich Bücher zu nehmen und fotografierte den Andrang. “Dieser Parthenon wird für immer in den Erinnerungen vieler, vieler Menschen sein”, hatte die Künstlerin zuvor gesagt. Laut den documenta-Machern wird der Abbau des Parthenons sich über Tage hinziehen.

Die documenta startet am Montag in ihre letzte Woche: Die weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst endet am 17. September. Bis dahin zeigen mehr als 160 Künstler an 30 Standorten ihre Werke.

(APA/dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Gratis in die Wiener Museen: Kultur kostenfrei erleben
Wien strotzt nur so vor Museen, eine gewaltige Bandbreite an Dauer- und Sonderausstellungen wird kulturbegeisterten [...] mehr »
Leopold Museum ehrt Anton Kolig
Eigentlich ist Anton Koligs Stellung als einer der Wegbereiter der Avantgarde in Österreich unbestritten. "Dennoch [...] mehr »
“Wunder aus Eisen”: Film-Doku über das Riesenrad in Wien
Die Dokumentation "Das Wiener Riesenrad. Wahrzeichen und Legende" feierte im Metro Kinokulturhaus Premiere. mehr »
Ein Wunder aus Eisen: Film über Wiener Riesenrad präsentiert
"Als Kinder sind wir immer an der Kassa gesessen", erzählten die Eigentümer des Wiener Riesenrades, Dorothea Lamac und [...] mehr »
Ö1 Talentestipendium geht an Franziska Kabisch
Die 1990 in Münster (Deutschland) geborene Künstlerin Franziska Kabisch erhält das mit 10.000 Euro dotierte Ö1 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung