Akt.:

Abwehrzentrum bleibt Stärke in Kollers Team

Werder-Legionär Prödl ist nur einer der Kandidaten Werder-Legionär Prödl ist nur einer der Kandidaten
Auch ohne den weiter vereinslosen Routinier Emanuel Pogatetz hat ÖFB-Teamchef Marcel Koller vor dem Auftakt der EM-Qualifikation am Montag (20.45 Uhr/live ORF eins) in Wien gegen Schweden in der Innenverteidigung die Qual der Wahl. Neben Aleksandar Dragovic und Martin Hinteregger drängt Köln-Youngster Kevin Wimmer ins Team. Und auch Routinier Sebastian Prödl hat sich rechtzeitig fitgemeldet.

Korrektur melden


“Es wäre schlimm, wenn es im Nationalteam keine Konkurrenz geben würde”, erklärte Prödl am Dienstag zu Beginn der Vorbereitung. “Ich sehe das nicht als Problem.” Beim jüngsten Test in Tschechien (2:1) war der Werder-Bremen-Legionär mit Pogatetz im Abwehrzentrum im Einsatz. Sein damaliger Nebenmann ist nach Ende seines Engagements in Nürnberg aber auf Clubsuche und daher nicht im ÖFB-Kader.

Stattdessen kehrte Wimmer ins Aufgebot zurück und hofft auf seinen zweiten Länderspiel-Einsatz. Der 21-Jährige ist unter Peter Stöger beim deutschen Bundesliga-Aufsteiger Köln gesetzt. “Der Unterschied zwischen der ersten und der zweiten Liga ist enorm”, meinte Wimmer. “Die Gegenspieler haben eine unglaubliche Qualität, da ist man als Verteidiger viel mehr gefordert.”

Der Oberösterreicher hat sich bisher sehr gut geschlagen. Köln ist als einziges Team der Liga nach zwei Runden noch ohne Gegentor. “Wir haben einen Traumstart geschafft”, bestätigte Wimmer. Den Schwung will er ins Nationalteam mitnehmen: “Diese Mannschaft kann es zur EM schaffen.”

Als erste große Hürde stellt sich Schweden mit Superstar Zlatan Ibrahimovic in den Weg. “Ibrahimovic ist für mich ein Weltklasse-Stürmer, der beste reine Mittelstürmer”, sagte Wimmer über den Ausnahmekönner. “Aber wir werden im Kollektiv dagegenhalten.”

Ähnlich äußerte sich Dragovic, der trotz der angespannten politischen Lage weiter in der Ukraine spielt und als aktueller Tabellendritter mit Dynamo Kiew beim Team eingerückt ist. “Zlatan ist einer der besten Stürmer der Welt, er hat alle Mätzchen drauf und ist extrem schwer auszurechnen. Aber wir haben die Qualität, seinen Bewegungsradius und seine Möglichkeiten einzuschränken, wer und wie auch immer wir gegen ihn verteidigen.”

Beim 1:2 im vergangenen Oktober in Stockholm hatte Dragovic vor der Abwehr agiert, um die Kreise des Schweden-Stars einzuengen. Seither bildete er zumeist mit Hinteregger die ÖFB-Abwehrzentrale. “Wichtig ist, dass wir kompakt stehen, die Vorgaben umsetzen und fokussiert bleiben”, meinte der 23-Jährige. “Wir wissen, was die Schweden können. Die Aufgabe wird sehr schwer, aber sie ist lösbar.”

Salzburg-Verteidiger Hinteregger hatte vergangene Woche die Enttäuschung von der verpassten Qualifikation für die Champions League in Malmö (0:3) zu verkraften. Wie den 21-Jährigen plagte zuletzt auch Prödl eine Muskelverletzung im Oberschenkel. “Ich habe aber wieder zu 100 Prozent aufgeschlossen”, versicherte der Wahl-Bremer.

Von einem vorentscheidenden Quali-Herbst mit Heimspielen gegen Schweden, Montenegro (12. Oktober) und Russland (15. November) sowie einem Gastspiel in Moldawien (9. Oktober) will Prödl noch nichts wissen. “Das ist alles nur Spekulation, zuerst geht es gegen Schweden”, erinnerte der 27-Jährige. “Wir haben eine Chance. Aber es ist ein dickes Brett, das da zu bohren ist.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Atletico Madrid neuer Barca-Verfolger in Primera Division
Atletico Madrid ist in der spanischen Fußball-Primera-Division zum ersten Verfolger von Tabellenführer FC Barcelona [...] mehr »
Dortmund-Sieg bei Stögers Heimdebüt, erster Erfolg für Köln
Trainer Peter Stöger hat mit Borussia Dortmund im zweiten Spiel den zweiten Sieg geholt. Vor heimischer Kulisse [...] mehr »
Arnautovic traf gegen Ex-Club Stoke bei West Hams 3:0-Sieg
West Ham United ist auch dank Marko Arnautovic weiter im Aufwind. Der englische Fußball-Premier-League-Club setzte sich [...] mehr »
Napoli neuer Tabellenführer nach erster Inter-Niederlage
Der SSC Napoli hat Inter Mailand von der Tabellenspitze der italienischen Fußball-Serie-A verdrängt. Die Mailänder [...] mehr »
Salzburg zum Jahresende 0:0 gegen LASK – Sturm “Winterkönig”
Sturm Graz überwintert als Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Titelverteidiger Salzburg kam am Samstag zum [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018: Das sind die Kandidaten der 12. Staffel

The Rock: Präsidentschafts-Kandidatur 2024 möglich

TV-Urgestein Elizabeth T. Spira feiert ihren 75. Geburtstag

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung