Akt.:

AK und OÖ bieten Bruckmüller-Mitarbeitern Unterstützung an

Nach der Insolvenz des oberösterreichischen Reifengroßhändlers Bruckmüller haben Arbeiterkammer (AK) und Land Oberösterreich den 111 betroffenen Dienstnehmern Unterstützung zugesagt. Ihre Oktoberlöhne haben die Beschäftigten laut AK schon bekommen, das mit der Oktoberabrechnung fällige Weihnachtsgeld nur teilweise.

Korrektur melden

Für die AK ist es – nach Wozabal und Fill – bereits die dritte Großinsolvenz, die sie seit Ende August in Oberösterreich betreut. Sie rät den betroffenen Dienstnehmern auch in diesem Fall, die Arbeitsverhältnisse nicht überstürzt aufzulösen, damit keine Ansprüche verloren gehen. Sollte jemand doch selbst kündigen wollen, wird empfohlen, sich vorher beraten zu lassen.

Die Kammer hat angekündigt, Versammlungen für die Mitarbeiter abzuhalten, in denen diese informiert werden, wie sie zu ihren offenen Löhnen und Gehältern kommen. Auf Wunsch kümmert sie sich auch kostenlos um die Anmeldung und Beantragung der offenen Ansprüche bei Gericht und beim Insolvenz-Entgelt-Fonds. Wann die Betroffenen mit Geld aus dem Fonds rechnen können, lasse sich nicht abschätzen. Man werde aber alles daransetzen, die Wartefrist möglichst kurz zu halten, so AK-Präsident Johann Kalliauer.

Wirtschaftsreferent LHStv. Michael Strugl (ÖVP) sagte den Beschäftigten ebenfalls “volle Unterstützung” zu, sollte die geplante Fortführung des Unternehmens scheitern. Grundsätzlich gebe es in Oberösterreich derzeit viele offene Stellen. Für alle, die trotzdem Unterstützung brauchen, stünden Instrumente wie Stiftungen, die arbeitsplatznahe Qualifizierung und Angebote im Rahmen des Paktes für Arbeit und Qualifizierung zur Verfügung.

Der Reifengroßhändler Bruckmüller sowie drei weitere Unternehmen der Gruppe haben am Donnerstag beim Landesgericht Steyr Insolvenz angemeldet. Von den vier Insolvenzen sind insgesamt 111 Dienstnehmer und rund 380 Gläubiger betroffen. Die Passiva betragen insgesamt 51,4 Mio. Euro, die Aktiva 9,58 Mio. Euro. Zu den Masseverwaltern der Firmen wurden die Rechtsanwälte Günther Grassner, Norbert Mooseder, Erhard Hackl und Markus Weixelbaumer bestellt.

Die größte der vier Insolvenzen ist die Hans Bruckmüller Reifengroßhandel G.m.b.H. in Kremsmünster mit rund 90 Mitarbeitern und 200 bis 300 Gläubigern. Aktiva von 7,7 Mio. Euro stehen Passiva von etwa 40,9 Mio. Euro gegenüber. Ebenfalls ein Sanierungsverfahren beantragt haben die Reifen Bruckmüller G.m.b.H. in Wels, die Reifen Bruckmüller G.m.b.H. in Sierning sowie Othmar Bruckmüller als Inhaber der “BRM” KFZ-Leasing Dr. Othmar Bruckmüller. Nicht von der Insolvenz betroffen sind die Reifen Bruckmüller G.m.b.H. in Leonding und die Reifenland Bruckmüller G.m.b.H. in Linz.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
VW-Skandal: Welser Gericht hob Kfz-Kaufvertrag auf
Im Skandal um manipulierte Software hat ein VW-Käufer vor dem Landesgericht Wels in zweiter Instanz Recht bekommen: Der [...] mehr »
Handels-KV mit Gehaltsplus von 2,35 bis 2,6 Prozent
Im Ringen um einen neuen Kollektivvertrag für die knapp 400.000 Angestellten im österreichischen Handel ist es am [...] mehr »
CA Immo mit Gewinnsprung in ersten drei Quartalen
Der börsennotierte Immobilienkonzern CA Immo hat in den ersten neun Monaten 2017 sowohl bei den Mieteinnahmen als auch [...] mehr »
Apple-Zulieferer ließ Schüler bis zu elf Stunden arbeiten
Apple hat eingeräumt, dass sein Zulieferer Foxconn in China Schüler in überlangen Schichten zur Fertigung des neuen [...] mehr »
9/11: Pächter von World Trade Center mit Airlines einig
16 Jahre nach dem Anschlägen vom 11. September in New York hat sich der Pächter des zerstörten World Trade Centers [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Klum-Familytime: – Es weihnachtet schon

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung