Akt.:

AKW Krsko bleibt eine Woche außer Betrieb

Das slowenische Atomkraftwerk Krsko, das sich am Montag selbsttätig abgeschaltet hat, soll voraussichtlich in einer Woche wieder ans Netz gehen. Die automatische Abschaltung sei durch ein Versagen des Isolationsventils an der Hauptdampfleitung ausgelöst worden, teilte die Leitung des AKW am Dienstag mit.

Korrektur melden


Um den mechanischen Fehler an einem der wichtigsten Ventile im Sekundärkreislauf zu reparieren, wird das AKW voraussichtlich eine Woche lang außer Betrieb gestellt. Zuvor müsse nämlich das Atomkraftwerk abgekühlt werden, hieß es aus Krsko. Dabei wurde erneut betont, dass bei der Abschaltung alle Systeme “richtig” funktionierten und es keine Auswirkungen auf die Umwelt gegeben habe.

Das Isolationsventil, das laut einem Bericht der Tageszeitung “Delo” die Größe eines Wagens hat, ist eines der beiden Großventile im Atomkraftwerk. Er dient dazu, den Wasserdampf aus einem der zwei Dampferzeuger in die Turbine zu leiten. Die AKW-Leitung hatte vorgehabt, die beiden Ventile bei den heurigen Wartungsarbeiten im Oktober zu überprüfen, wie AKW-Vorstandschef Stane Rozman am Dienstag laut slowenischer Nachrichtenagentur STA erklärte.

Zuletzt war das AKW im vergangenen Oktober außer Betrieb genommen worden, als es zum Schutz des Kühlsystems manuell heruntergefahren wurde. Der Betrieb wurde damals gestoppt, weil der Fluss Save, aus dem das Atomkraftwerk sein Kühlwasser bezieht, wegen Hochwassers eine große Menge Laub und anderen Schmutz mit sich geführt hat. Automatisch hatte sich der Meiler im März 2011 wegen eines Stromausfalls ausgeschaltet.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Hurrikan “Maria” erreichte Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat die US-Karibikinsel Puerto Rico erreicht. Satellitenbilder und Daten von Wetterstationen auf der [...] mehr »
Ihre letzten Worte waren “Ich liebe Dich, Mama”
Eine unglaublich tragische Geschichte: 24-Jährige stirbt in Kanal und telefoniert beim Ertrinken mit ihrer Mutter. mehr »
Kindermörder im Iran öffentlich hingerichtet
Ein wegen Vergewaltigung und Mordes an einem siebenjährigen Mädchen verurteilter Mann ist in der westiranischen [...] mehr »
50 Festnahmen bei Razzien gegen Mafia in Apulien
Bei einem Großeinsatz gegen das organisierte Verbrechen in der süditalienischen Region Apulien sind am Mittwoch 50 [...] mehr »
Britische Abenteuerin am Amazonas ermordet
Eine britische Abenteuerin ist am Amazonas von Räubern ermordet worden. Die 43-jährige Emma Kelty wollte den Fluss in [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung