Akt.:

Andreas Gabalier mit “MTV Unplugged”-Tourneeauftakt im Wiener Konzerthaus

Andreas Gabalier unplugged im Wiener Musikverein. Andreas Gabalier unplugged im Wiener Musikverein. - © APA/Hans Punz
“Volks-Rock’n’Roller” Andreas Gabalier hat am Dienstagabend im Wiener Musikverein den dreieinhalbstündigen Auftakt seiner Österreichtournee “MTV Unplugged” gefeiert. Dabei lässt sich der 32-Jährige keineswegs lumpen, könnte diese doch auch “Gabalier Symphonic” anstatt “Unplugged” heißen.

Korrektur melden

Schließlich hat der Steirer nicht nur seine Band, sondern auch Allzweckwaffe Christian Kolonovits am Pult eines ganzen Orchesters im Rücken. An dieser Hinwendung zum symphonischen Format haben sich ja nicht nur zahlreiche Weltstars von Sting abwärts versucht. Auch Conchita, gleichsame die Antipode zu Gabalier im heimischen Musikzirkus, ist derzeit wieder mit Orchester zu hören. Da Gabalier jedoch Ende 2016 in der über ein Vierteljahrhundert zurückreichenden Geschichte der Konzertreihe “MTV Unplugged” der erste Österreicher war, der seine Songs in nicht elektronisch verstärkter Version darbieten durfte, läuft die Tournee unter selbigem Titel.

Andreas Gabalier im Wiener Musikverein

Nach neun Stationen in Deutschland und einer in der Schweiz, ist zum Abschluss nun die Heimat an der Reihe, und hier markierte mit dem Musikverein die “wohl ungewöhnlichste Konzertlocation in der Volks-Rock’n’Roll-Geschichte” den Auftakt. Dabei wirkte der eigentlich monumentale Rahmen für den Stadien gewohnten Gabalier beinahe intim. Der stellt aber auch bei den kommenden beiden Auftritten sein Licht nicht unter den Scheffel, folgt auf den Musikverein mit dem Großen Festspielhaus von Salzburg doch eine nicht minder renommierte Spielstätte, bevor es zum Abschluss in die Heimatstadt Graz geht.

“Volks-Rock’n’Roll” in vielen Facetten

Apropos Heimat. Ohne diese kommt auch kaum ein Lied des Abends aus: Von “Home sweet home” über “Vergiss die Heimat nie” bis zu “Sie”, die das leuchtende Licht der “Heimatsunn” in sich trägt. Diese Dahamigkeit stellt den Begriff der Heimat synonym mit dem Wahren, Schönen, Guten, das bei aller Herumtreiberei und der Jagd auf “Dirndalan” das eigentliche Endziel allen Seins darstellt. Wenn die Sennerin in “Bergbauernbuam” die “Heimatjodler” singt oder das “Edelweiß” aus dem Musicalklassiker “The Sound Of Music” die Heimat schützt, ist ein landromantisches Zeichensystem entworfen, das auf der reinen Begriffsebene verbleibt und diese mit wenig Konkretem ausfüllt. Wie die Anspielungen auf sexuelle Aktivitäten in den Liedtexten stets augenzwinkernd hinter Metaphern versteckt werden, wird auch die Weltsicht cachiert, angesprochen, ohne ausgesprochen zu werden.

Gabalier selbst scheint sein Bühnen-Alter-Ego mit stets verschmitztem Lächeln immer wieder selbst nicht ernst zu nehmen. Seinen markanten Sprachduktus des gehetzten Abstockens zwischen den einzelnen Worten könnte man als postmodernes Zitat deuten, als ironische Distanzierung von der eigenen Rolle. Zugleich wird damit aber ein bewusstes Fremdeln mit dem Hochdeutschen zelebriert, was im Subtext in sich wiederum eine augenzwinkernde Abgrenzung darstellt und das Publikum als Kollektiv vereinnahmt.

Dabei spielt Gabalier gerade im symphonischen Format mit seinem rauchigen, gehauchten Timbre auf der gesamten Klaviatur zwischen volkstümlicher Mir-san-mir-Selbstbespiegelung und Memphisblues, zwischen wuchtigen Gefühlsballaden im Dialekt bis zu einem Tribute an den verstorbenen Roger Cicero. Eine Klavierballade wie “Für mi bist du schön” könnte in der reduzierten Form auch von Leonard Cohen intoniert werden, während beim Bierzeltknaller “Hulapalu” die Wände wackeln (“Jetzt bricht der Musikverein fast auseinander”) und Lokalpatrioten bei “Wien, nur du allein” das Herz aufgeht. Entsprechend generationenverbindend ist die Musik des “Volks-Rock’n’Rollers” letztlich, weiß sie dank der Qualitäten des Entertainers doch in verschiedenen Genres zu bestehen.

Promis beim Unplugged-Konzert von Gabalier

Der Auftritt des Stars hatte dabei ungeachtet kalter Witterung einen großen Teil des Publikums in kurzen Lederhosen und Dirndl angelockt, und nur die wenigsten hatten nicht zumindest ein kleines Accessoire im Rot-Weiß-Karo am Körper. Auch einige Prominente ließen sich den Auftritt im ungewohnten Ambiente nicht entgehen, darunter Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer oder Wiens FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus – und allesamt verließen nach knapp dreieinhalb Stunden nur widerwillig die musikalische Weihestätte, die nach dem Neujahrskonzert nun einem weiteren österreichischen Kulturschlager eine Heimat bot.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Der König ist tot, es lebe der King: Elvis aus dem Archiv
Der King ist seit 40 Jahren tot, seine Fans kommen aber immer noch zu seinen Auftritten: Auch wenn Elvis Presley nur [...] mehr »
Kiss live in der Wiener Stadthalle: Rock ‘n’ Roll-Zirkus pur
Der Rock 'n' Roll-Zirkus hatte seine Zelte - oder vielmehr seine üppige Bühne - wieder einmal in Wien aufgeschlagen: [...] mehr »
Bush kommen live nach Wien: Konzert im Gasometer
Gavin Rossdale und Co. geben sich live die Ehre bei uns: Mit ihrem aktuellen Album "Black And White Rainbows" macht die [...] mehr »
Der Antenne Vorarlberg Hit-Tipp: Shawn Mendes mit “There’s nothing holdin’ me Back”
Nach seinen Mega-Hits "Stitches", "Treat you Better" und "Mercy" haut Shawn Mendes jetzt was Neues raus: "There's [...] mehr »
Line-Up und Timetable zum Rock in Vienna 2017
Vom 2. bis 5. Juni wird es wieder laut auf der Wiener Donauinsel, dann lädt nämlich das Rock in Vienna 2017 zum Feiern [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Baywatch”, “Es” und “Wonder Woman”: Das sind die Kino-Blockbuster im Sommer 2017

Herzerwärmend: Familie von Nicky Hayden bedankt sich für die Anteilnahme

Nicky Hayden ist tot: Seine Familie entschied, die Maschinen abzustellen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung