Akt.:

Angeschossener Freigänger: Mutmaßlicher Täter festgenommen

Der Fall um den Freigänger, der zwei Mal angeschossen wurde, dürfte kurz vor der Aufklärung stehen Der Fall um den Freigänger, der zwei Mal angeschossen wurde, dürfte kurz vor der Aufklärung stehen - © APA (Symbolbild)
Im Fall um jenen Haft-Freigänger, der letzte Woche in Wien-Favoriten durch zwei Schüsse verletzt wurde, ist nun der mutmaßliche Täter festgenommen worden. Der 49-jährige Johann G. war mit der Ex-Frau des Opfers verheiratet.

Jede Menge Eifersucht dürfte dahinter stecken, dass der 50-jährige Häftling  auf einem Freigang am Abend des 8. Februars  in der Otto Probst-Gasse in Wien-Favoriten zwei Mal angeschossen wurde. Nach umfangreichen und intensiven Ermittlungen ist es den Beamten des Landeskriminalamtes Wien am späten Montagabend gelungen, Johann G. als Beschuldigten auszuforschen und festzunehmen.

Freigänger-Attacke konnte zugeordnet werden

G., der ebenfalls mit der Ex-Frau des Opfers verheiratet war, konnte für die Tatnacht kein überprüfbares Alibi nennen. Aus diesem Grund wurde eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Dabei konnten die Beamten Kleidungsstücke des Beschuldigten sicherstellen und diese kriminaltechnischen Untersuchungen unterziehen. Anhand der Ergebnisse konnten die Ermittler Johann G. schließlich die Tat nachweisen.

Bei seiner Einvernahme gab der 49-Jährige als Tatmotiv Beziehungsstreitigkeiten mit dem Opfer an. Des Weiteren gibt G. an, die Tatwaffe illegal erworben zu haben. Der Beschuldigte ist geständig, in der Tatnacht zwei Schüsse auf den 50-jährigen Freigänger abgegeben zu haben – die Einvernahmen zu den detaillierten Tatumständen sind jedoch laut Polizei noch im Gange.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Sechstes Erdbebenopfer aus Hotel in Amatrice geborgen
Die Zahl der Opfer des Erdbeben in Mittelitalien vor einer Woche ist auf 293 gestiegen. In den Trümmern des Hotels Roma [...] mehr »
Isländische Bauarbeiter müssen aufgebrachte Elfen besänftigen
Straßenarbeiter in Island haben einen versehentlich zugeschütteten Felsen wieder freilegen müssen, um aufgebrachte [...] mehr »
Mindestens zehn Tote nach Taifun in Japan
Bei dem heftigen Taifun über Japan sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Neun Opfer wurden bei einem [...] mehr »
370 Kilogramm Kokain in Coca-Cola-Fabrik entdeckt
In einer Produktionsstätte des Getränkeherstellers Coca Cola in Frankreich haben Mitarbeiter 370 Kilogramm Kokain entdeckt. mehr »
Trauerfeier in Amatrice für die Opfer des Erdbebens
Italien hat am Dienstag mit einer Trauerfeier im Erdbebengebiet von Amatrice sowie einem landesweiten Trauertag der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Starauflauf bei den MTV Video Music Awards

Nach Nacktfotos: “Victoria’s Secret”-Model rechnet mit Paparazzi ab

Beyoncé räumt bei MTV Video Music Awards ab

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung