Akt.:

Anne Imhof laut Ranking wichtigste Akteurin der Kunstwelt

Imhof zeigte in Venedig Performance "Faust" Imhof zeigte in Venedig Performance "Faust" - © APA (AFP)
Die Frankfurter Performancekünstlerin Anne Imhof ist von der Zeitschrift “Monopol” zur wichtigsten Akteurin der Kunstwelt 2017 gekürt worden. Die 1978 geborene Gewinnerin des Goldenen Löwen von Venedig habe in diesem Jahr einen kometenhaften Aufstieg erlebt und sei damit klar die Nummer eins, teilte das Magazin am Dienstag mit.

Korrektur melden

Auf Platz zwei folgt die Bilderplattform Instagram, auf Rang drei der in Berlin und London lebende Fotograf Wolfgang Tillmans. Die Liste sei radikal subjektiv, schrieb die Redaktion. Nicht das Lebenswerk stehe im Fokus, sondern das, was die Kunstwelt im vergangenen Jahr bewegt habe. “So schlug Anne Imhof im deutschen Pavillon in Venedig den Leuten die ‘Faust’ ins Gesicht”, hieß es zur Begründung.

Die Künstlerin hatte bei der Venedig-Biennale im Deutschen Pavillon die etwa fünf Stunden lange, düstere Performance “Faust” gezeigt und damit den Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag gewonnen. Die Kuratorin des Pavillons und künftige Leiterin des Frankfurter Museums für Moderne Kunst, Susanne Pfeffer, kommt wegen ihres “herausragenden Gespürs für die Gegenwart” in der “Monopol”-Liste auf Platz vier.

Die Zeitschrift hat seit 2004 bereits einige Male eine Top-100-Liste erstellt. Schon Anfang November hatte das britische Kunstmagazin “ArtReview” sein jährlich mit Spannung erwartetes Ranking veröffentlicht. Dort stand die Deutsch-Japanerin Hito Steyerl auf Platz eins.

Die 1966 in München geborene Künstlerin kommt bei “Monopol” als “Idol einer jungen Generation” auf Rang sieben – nach dem diesjährigen documenta-Leiter Adam Szymczyk und vor dem kurdischen documenta-Künstler Hiwa K, der bei der Schau in Kassel mit seiner Röhren-Installation für Aufsehen gesorgt hatte.

Die Wahl von Instagram auf den prominenten Platz zwei begründete die “Monopol”-Redaktion so: “Auf Instagram wird vernetzt, geschaut, gekauft, gepostet und gepost, und 2017 haben Kunstfreunde definitiv mehr Zeit auf der 40 Milliarden Bilder umfassenden Plattform verbracht als in Museen.”

(APA/dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Smartphone-App erweckt Kunstwerke in der Albertina zum Leben
Mit der Smartphone-Applikation des Wiener Startups "Artivive" werden einige der populärsten Kunstwerke in der [...] mehr »
Publikumspreis für TV-Show “Wir sind Kaiser”
Die ORF-Show "Wir sind Kaiser" hat den Publikumspreis des "Österreichischen Kabarettpreises" gewonnen. Die Auszeichnung [...] mehr »
Daniel Serafin wird Kulturmarketing-Leiter bei Esterhazy
Der Kulturmanager Daniel Serafin übernimmt bei Esterhazy ab sofort die Leitung der Bereiche Kooperation und [...] mehr »
MUMOK erhält Schenkung von 17 Kunstwerken
Das Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig erhält 17 Werke von sechs heimischen Künstlern, darunter Lois Weinberger, [...] mehr »
Schenkung: mumok erhält 17 Werke heimischer Künstler
Das mumok kann sich über die Schenkung von 17 Kunstwerken freuen: Die philanthropische Organisation "Phileas" hat dem [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung