Akt.:

Anti-Doping-Funktionär fordert Olympia-Ausschluss Russlands

Joseph de Pencier kritisierte das IOC wegen mangelnder Transparenz Joseph de Pencier kritisierte das IOC wegen mangelnder Transparenz - © APA (dpa)
Der Chef von 69 nationalen Anti-Doping-Agenturen hat den kompletten Ausschluss Russlands von den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang gefordert und zugleich das IOC wegen mangelnder Transparenz heftig kritisiert. Derzeit liefen noch sehr viele Untersuchungen, betonte Joseph de Pencier, einzelne Fälle müssten betrachtet werden.

Korrektur melden

“Deswegen können wir nicht überzeugt sein, dass die russischen Sportler in Pyeongchang tatsächlich sauber wären und nicht vom jahrelangen Betrugssystem profitiert hätten”, sagte der Geschäftsführer des Instituts der Nationalen Anti-Doping-Agenturen (INADO) der “Süddeutschen Zeitung” (Donnerstag) in einem Interview. “Deswegen denken wir, dass die angemessene Konsequenz für diesen Vorgang der Ausschluss wäre.”

In der Frage eines Banns russischer Athleten von den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro ist das IOC nach Ansicht von de Pencier “nicht weit genug” gegangen. Leichtathleten und Paralympier hätten Russland komplett ausgeschlossen. “Sowohl aus rechtlicher wie auch aus Athletensicht hätte das IOC diesen Weg auch gehen müssen”, betonte der Kanadier. “Das Verhalten des IOC war eine Schande.”

De Pencier kritisierte das IOC auch deshalb, weil es bei den Untersuchungen in der Russland-Causa auf Zeit spiele und sich damit auch die Entscheidung verzögere. Der McLaren-Report liegt seit fast einem Jahr vor. “Wir wundern uns sehr. Alles sieht so aus, als solle Zeit gewonnen werden”, sagte de Pencier. “Wir haben die ganze Zeit gesehen, mit welchem Mangel an Transparenz das IOC mit dem Thema und auch mit der Arbeit seiner Kommissionen umgeht”, kritisierte der 62-jährige Jurist.

(APA/dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Hamilton in Austin vor Vettel in Pole Position
Lewis Hamilton bleibt das Maß aller Dinge in der Formel 1. Der Mercedes-Star geht am Sonntag (21.00 Uhr/live ORF eins, [...] mehr »
Torloses Remis im italienischen Schlager Napoli-Inter
Der Schlager der italienischen Fußball-Meisterschaft hat am Samstagabend keinen Sieger gebracht. Tabellenführer SSC [...] mehr »
Ziegler/Kiefer bei Eiskunstlauf-GP-Auftakt in Moskau Sechste
Österreichs für Olympia qualifiziertes Eiskunstlauf-Paar Miriam Ziegler/Severin Kiefer hat beim Grand-Prix-Auftakt in [...] mehr »
Sturm besiegte Mattersburg, Siege auch für Altach und LASK
Sturm Graz wird das erste Meisterschaftsdrittel der Fußball-Bundesliga als Tabellenführer abschließen. Der [...] mehr »
Sabitzer schoss Leipzig zu 1:0-Heimsieg über Stuttgart
Marcel Sabitzer hat RB Leipzig am Samstag in der deutschen Fußball-Bundesliga zu einem 1:0-Heimsieg über den VfB [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klums Halloween-Party: So verkleiden sich ihre Gäste

Gregor Seberg dankt Notfallsanitätern in Wien nach Hausgeburt seines Sohnes

Beyoncé: Schmiss sie die coolste Motto-Geburtstagsparty ever?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung