Akt.:

Anwalt schrieb Papst wegen lauter Kirchenglocken

Der Papst soll's richten Der Papst soll's richten
Der Anwalt eines Klägers gegen die nächtlichen Glockenschläge des Linzer Mariendoms hat einen Brief an Papst Franziskus geschrieben. In dem Brief vom Mittwoch ersucht er vor dem baldigen Start des Prozesses um Unterstützung zur Streitbeilegung.

Korrektur melden

Der Wiener Anwalt Wolfgang List stellt fest, dass sein Mandant durch das Ertönen der Glocken der Kirchturmuhr zu jeder Viertelstunde auch in der Nacht – insgesamt 222 Schläge – an Schlafmangel, Konzentrationsstörungen und Erschöpfungszuständen leide. Die Argumente der Diözese – u.a., dass es sich um “eine gewachsene Tradition mit eigenständiger und kultureller und religiöser Bedeutung” handle, die seit 112 Jahren zum “akustischen Stadtbild” gehöre – will der Jurist nicht gelten lassen.

Keine einvernehmliche Lösung

In seinem Brief an den Papst berichtete er, dass es zu keiner einvernehmlichen Lösung mit der Dompfarre gekommen sei. Deshalb habe man sich auch gezwungen gesehen, eine zivilrechtliche Klage einzubringen. Der Prozess ist am kommenden Freitag in Linz anberaumt.

Papst soll auf Pfarre einwirken

Der Anwalt führt an, dass das Läuten keinen religiösen Hintergrund habe. Zudem sehe der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg die Nachtruhe als Menschenrecht an, argumentiert er und rechnet sich gute Chancen vor Gericht aus. Dennoch wandte er sich nun an Papst Franziskus mit der Bitte, auf die Dompfarre zur Lösung des Problems einzuwirken. Sie soll das Glockengeläut in der Nacht zwischen 22.00 und 6.00 Uhr einstellen. Viele andere Pfarren in Österreich, darunter die Dompfarre zu St. Stephan in Wien, wären schon auf derartige Bitten der Bevölkerung eingegangen, heißt es in den Brief.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Niederösterreichische SWH Dachbau GmbH insolvent
Die SWH Dachbau GmbH hat am Dienstag am Landesgericht St. Pölten ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung [...] mehr »
Erneut schwerer Bergunfall am Traunstein in Oberösterreich
Am Traunstein in Gmunden hat sich erneut ein schweres Bergunglück ereignet. Ein 50-Jähriger stürzte am Sonntag vor [...] mehr »
Österreichpremiere von Bernhard-Autobiografie gefeiert
Er gilt als großer Provokateur der österreichischen Literaturgeschichte und wurde als "Nestbeschmutzer" beschimpft. [...] mehr »
Alkolenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei
Ein 28-jähriger Alkolenker ist in der Nacht auf Samstag in Freistadt vor der Polizei geflohen. Die Verfolgungsjagd [...] mehr »
LRH sieht politische Einmischung bei Gemeindeaufsicht
Der oö. Landesrechnungshof (LRH) hat am Freitag das Ergebnis der Sonderprüfung der u.a. nach dem Bauskandal von St. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

The Cranberries: Sängerin Dolores schickte kurz vor ihrem Tod diese Nachricht

Promis für tot erklärt – Die fünf kuriosesten Fake-Meldungen

Mit diesem Foto kämpft Demi Lovato gegen ihre Bulimie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung