Akt.:

App der Woche: “WOTSOPEN”

Die App der Woche: "WOTSOPEN" Die App der Woche: "WOTSOPEN" - © Vienna.at
von Christoph Stachowetz - Abends unterwegs und kein Plan wo in der Nähe ein Lokal, Restaurant oder Bankomat ist? Die App “WOTSOPEN” schafft schnelle Abhilfe.

Korrektur melden

Essen, Trinken, Shoppen, Geld abheben und “Zeugs”: Was auch immer man gerade sucht, “WOTSOPEN” bietet eine schnelle und recht praktische Übersicht über alles mögliche, was gerade vom Nutzer benötigt wird.

Alles was in der Nähe benötigt wird: Der Sinn der App “WOTSOPEN”

“WOTSOPEN” – die etwas ungelenkte Zusammenfassung von “What is open” – begrüßt in bunter Schrift mit genau dieser Unterteilung. Wobei die Einteilung bei letzterem Menüpunkt, “Things”, breit gefächert ist und hier etwas Museen, Kinos, Bibliotheken, Galerien und Theater einbezieht.

Dabei sucht sich die App via GPS die passenden Suchergebnisse zusammen und präsentiert diese in einem untergeordneten Menü, welches dann via Auswahl gleich die Öffnungszeiten, Adresse und die Telefonnummer des Geschäftes einblendet. Besonders praktisch: Die Favoriten-Funktion, um interessante Lokalitäten für später schnell auswählen zu können.

WOTSOPEN (1) WOTSOPEN (2) WOTSOPEN (3)

Dabei ist die App auch für Ausflüge oder grundsätzlich auf Reisen interessant, zeigt sie doch unabhängig vom jeweiligen Land alles Notwendige und auch eine Wertung – alles kommt dabei von Google bzw. Google Maps – an.

Auch an eine Suchfunktion wurde gedacht: Gibt man hier etwas “Burger” ein, werden dem Nutzer gleich sämtliche, nicht nur im näheren Umfeld befindlichen Lokale angezeigt, gleichzeitig via kleinem Verweis (der gelbe Hacken an der rechten Seite) auch ob diese gerade geöffnet haben. Die Anzeige ist dabei so eingerichtet, das Lokale oder Geschäfte im nahen Umfeld weiter oben gereiht werden.

“WOTSOPEN”: Einfaches Interface mit hohem Mehrwert

So rudimentär “WOTSOPEN” erscheint, so handlich ist genau diese Konzentration aus das Wesentliche. Einziger Wehrmutstropfen ist die Tatsache, dass die App lediglich auf englisch nutzbar und in keine anderer Sprache übersetzbar ist. Dafür ist “WOTSOPEN” aber gratis im Google Play Store und App Store von Apple runterladbar, testen lohnt sich.

“WOTSOPEN” runterladen:

google-play-badge-150x45   itunes-app-store-150x45

>> “WOTSOPEN” im Google Play-Store

>> “WOTSOPEN” im Apple App-Store

Die bisherigen Vienna.at App-Tipps:

>> App-Tipp: “DiF16”

>> App-Tipp: “Hopper”

>> App-Tipp: “Yahoo Wetter”

>> App-Tipp: “Muzei Live Wallpaper”

>> App-Tipp: “The Rock Clock”

>> App-Tipp: “Snapseed”

>> App-Tipp: “Today Kalender”

(Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Smart Gadgets unterm Weihnachtsbaum? 5 Tipps für den sicheren Umgang
Technik und Gadgets gehören zu Weihnachten zu den beliebtesten Geschenken. Digitale Sprachassistenten, intelligentes [...] mehr »
“Die Letzten Jedi”: Star Wars überrascht abseits gewohnter Bahnen
Mit "Die Letzten Jedi" ("The Last Jedi") wird die neue Star-Wars-Trilogie fortgesetzt - und entwickelt nach dem "Eine [...] mehr »
So steckst du deinen USB Stick immer richtig ein
Man möchte den USB-Stick anschließen und erwischt generell die falsche Seite. Doch es gibt einen Trick, mit dem der [...] mehr »
Google Trends: Danach googelten die Österreicher 2017
"Nationalratswahl" war 2017 der am beliebteste Begriff auf Google. Ansonsten interessierten sich die Österreicher [...] mehr »
12 Geschenkideen für Gadget-Fans und Technik-Geeks zu Weihnachten
Weihnachten steht vor der Tür und bei manchen Last-Minute-Shoppern macht sich langsam kalter Schweiß bemerkbar. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Tabubruch? Darum lässt sich Sophia Thomalla ans Kreuz “nageln”

13 Reasons Why/Tote Mädchen lügen nicht: Erste Details zu Staffel 2

Steven Spielbergs “Die Verlegerin” wurde zum FIlm des Jahres gewählt

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung