Akt.:

Augapfel-Tattoo: Model bangt um Augenlicht

So sieht Catts Auge zur Zeit aus. So sieht Catts Auge zur Zeit aus. - © Facebook
Nicht nur die Haut tätowieren, sondern auch die Augen? Experten warnen, dass Tattoo-Fans dabei ihr Augenlicht aufs Spiel setzen könnten. So geschehen der Kanadierin Catt Gallinger: Sie bangt um ihre Sehkraft.

Korrektur melden

Vor rund elf Jahren erfand US-Tattoo-Künstler Luna Cobra das Augapfel-Tattoo. Dabei wird Tinte in die Sklera – die äußere Umhüllung des Augapfels – gespritzt, um diese dauerhaft einzufärben. Experten warnen immer wieder eindringlich vor dem Trend. Wie gefährlich er sein kann, zeigt nun das Beispiel von Catt Gallinger. Vor knapp vier Wochen ließ sie sich von ihrem damaligen Lebensgefährten ihren Augapfel tätowieren.

Noch während der Behandlung lief ihr lilafarbene Tinte aus dem Auge. Sie dachte sich aber nichts dabei. Ihr Auge begann in Folge stark anzuschwellen, aber ihr Ex-Freund, beruhigte sie: Es handle sich um eine normale Begleiterscheinung. Die Schmerzen wurden aber immer schlimmer und unerträglicher. Catt suchte einen Arzt auf. “Es hat wehgetan. Es hat gebrannt. Als es am schlimmsten war, fühlte es sich wie Migräne und ein Faustschlag ins Gesicht zur selben Zeit an”, sagte sie im Gespräch mit dem Magazin Time. Der Mediziner machte ihr den Ernst der Lage bewusst, wie “kurier.at” berichtet. Umgehend wurde damit begonnen, sie mit steroid-haltigen und antibiotischen Augentropfen zu behandeln. Doch der Erfolg blieb aus. Die Sehkraft auf ihrem linken Auge ist seit der Injektion stark reduziert. Dass sie jemals wieder normal sehen wird können, ist unwahrscheinlich.

“Ich teile das nicht mit euch, weil ich Probleme machen will, ich teile es, weil ich euch warnen will, damit ihr euch informiert, bei wem ihr euch der Prozedur unterzieht und wie sie korrekter Weise ablaufen sollte”, schrieb Catt auf Facebook. Dort warnt sie nun vor der Prozedur. Um andere vor Augapfel-Injektionen zu warnen, teilte sie auch Bilder ihres Auges. Ihren Tätowierer und Ex-Freund will Catt indes klagen: Er habe falsche Angaben über seine Qualifikation gemacht.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Online-Plattform “da.stinkts.net” listet rauchfreie Lokale in Österreich auf
Erfreuliche Nachrichten für Nichtraucher: Eine neue Online-Plattform gibt einen Überblick über alle rauchfreien [...] mehr »
Kinderärzte in Wien öffnen in der Grippesaison auch am Wochenende
Die Stadt Wien, die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) und die Ärztekammer für Wien haben sich anlässlich der [...] mehr »
In Wien entwickelter Impfstoff gegen Gräserpollen-Allergie lindert Symptome
Ein in Wien entwickelter Impfstoff könne, laut MedUni, die Folgen einer Allergie gegen Gräserpollen um mindestens 25 [...] mehr »
Gangbetten in Wiens städtischen Spitälern: Kritik vom Stadtrechungshof
Nach einer Prüfung der Aufstellung von Gangbetten in den Spitälern des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) kommt der [...] mehr »
Öltanker vor China gesunken: Umweltkatastrophe droht
Nach der Kollision mit einem Frachtschiff vor der Küste Chinas, fing der Öltanker vor rund einer Woche Feuer. Nun ist [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

“Sex-Bachelor” Daniel Völz? Endlich äußert er sich selbst

In Kitzbühel regierte der “Weißwurstinator”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung