Akt.:

Australier kurz vor Hinrichtung in Indonesien

Ungeachtet zahlreicher Gnadengesuche werden zwei wegen Drogenschmuggels in Indonesien zum Tode verurteilte Australier an diesem Mittwoch in ein Hinrichtungsgefängnis verlegt. Das kündigte der Chefankläger auf der Insel Bali am Dienstag an, wo die Beiden seit 2006 in Haft sind.


Wann Andrew Chan (31) und Myuran Sukumaran (33) auf der Insel Nusakambangan vor Erschießungskommandos gestellt werden, sagte er nicht. Normalerweise verbringen Verurteilte dort nur wenige Tage.

Angehörige, Anwälte und die australische Regierung fordern seit Wochen Gnade für die Männer, die sich im Gefängnis zu Musterinsassen entwickelt hätten. “Ich bin bestürzt, dass die Beiden zur Hinrichtung verlegt werden”, teilte Außenministerin Julie Bishop mit. Regierungschef Tony Abbott hatte die großzügige Tsunami-Hilfe für Indonesien vor zehn Jahren erwähnt, Dankbarkeit eingefordert und die Indonesier damit empört.

Außer den Australiern sollen auch ein Philippiner, ein Ghanaer sowie ein Brasilianer und ein Franzose hingerichtet werden. Alle sind wegen Drogenschmuggels verurteilt. Sowohl die Brasilianer als auch die Franzosen haben diplomatische Vorstöße gemacht, um ihre Landsleute zu retten. Fünf Ausländer und ein Indonesier waren aus ähnlichen Gründen bereits im Jänner hingerichtet worden.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
“Sex sells”: Werbung setzt noch auf Stereotype, aber weniger
Die Werbung setzt noch immer auf eine sexualisierte Darstellung von Frauen - allerdings zunehmend weniger als noch vor [...] mehr »
Suche nach verschollenem U-Boot: Explosion vermutet
Auf der Position des verschollenen argentinischen U-Boots "ARA San Juan" soll es kurz nach der letzten Funkverbindung [...] mehr »
Katastrophenalarm nach Großbrand in belgischer Waffelfabrik
Wegen eines Großbrands in einer Waffelfabrik südlich von Brüssel ist am Donnerstagnachmittag Katastrophenalarm [...] mehr »
Lichtverschmutzung nimmt weltweit zu
Es wird immer heller auf unserem Planeten: Eine aktuelle Studie zeigt, dass die weltweite Lichtverschmutzung in den [...] mehr »
Lawine verschüttete Hotel: Ermittlungen gegen 23 Personen
Wegen des von einer Lawine verschütteten Hotels Rigopiano in Mittelitalien, bei dem im Jänner 29 Menschen ums Leben [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung