Akt.:

Babyschlange auf Polizeistation gebracht: Tier beim WTV versorgt

Die gefundene noch junge Ringelnatter Die gefundene noch junge Ringelnatter - © Wiener Tierschutzverein
Kein Job ist zu groß, kein Tier zu klein: Zwei Beamte der Polizeiinspektion Mödling (Niederösterreich) hatten Montagnachmittag einen besonderen Gast zu betreuen. Eine aufgeregte Dame brachte eine Babyschlange auf die Wache, die sie selbst in einem Behälter gefangen hatte.

Korrektur melden

Die Frau stellte den Behälter mit dem Reptil kurzerhand vor den Beamten ab und verschwand – allerdings mit dem Hinweis, dass es sich vielleicht um ein gefährliches Tier handeln könnte.

Falscher Alarm: Babyschlange ist harmlose Ringelnatter

Die Beamten zögerten nicht und brachten das Reptil umgehend in den Wiener Tierschutzverein nach Vösendorf. Doch der Verdacht, den die beiden Polizisten bereits hegten, bewahrheitete sich bei ihrer Ankunft durch den geschulten Blick eines WTV-Mitarbeiters: Bei der Babyschlange handelt es sich nicht um ein giftiges Tier, sondern um eine ganz junge Ringelnatter. Sie wurde im WTV kurz betreut und mittlerweile in die kundigen Hände der Pflegestation des Vereins Blauer Kreis im Haus des Meeres übergeben.

“Die Reaktion der Beamten war dennoch völlig richtig und wir danken ihnen sehr für ihre tierfreundliche Hilfe”, sagt WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic. Denn es kommt häufig vor, dass Laien den Unterschied zwischen einer giftigen oder harmlosen Schlange nicht erkennen. Daher sollte man sich einem unbekannten Reptil, wenn überhaupt, nur mit äußerster Vorsicht nähern und umgehend den Wiener Tierschutzverein oder andere kundige Stellen verständigen. “Heldenmut ist hier wirklich wenig sinnvoll”, so Petrovic.

Leicht zu erkennen: Die sehr verbreitete Ringelnatter

Die Ringelnatter (Natrix natrix) ist die am häufigsten vorkommende Schlangenart Österreichs. Ihre gelben Hinterhauptsflecken bieten ein gutes Erkennungsmerkmal. Ringelnattern sind hervorragende Taucher und Schwimmer und erbeuten so den Großteil ihrer Nahrung am und im Wasser. Daher sind sie ist zumeist an Ufern von stehenden oder fließenden Gewässern anzutreffen. Männliche Ringelnattern sind etwa 60 bis 70 Zentimeter lang, die Weibchen 80 bis 100 Zentimeter. Fühlen sich Ringelnattern bedroht, entleeren sie als Abwehrreaktion eine übelriechende Flüssigkeit aus ihren Stinkdrüsen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wildtieren helfen: Das kann man für Igel, Eichhörnchen und Vögel im Winter tun
Der Winter steht vor der Tür und rechtzeitig vor dem Dauerfrost bittet die Tierschutzorganisation Pfotenhilfe um [...] mehr »
Leckerlis und Glühwein: Der Wiener Hunde-Weihnachtsmarkt eröffnet wieder
Schnuppern, shoppen, stöbern: Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren lädt der Hundefeinkostladen 2017 erneut [...] mehr »
Seltene Tiger-Babys verzaubern den Prager Zoo
Im Zoo in Prag sind diese beiden seltenen Malaysia-Tiger-Babys zur Welt gekommen und derzeit die absoluten Stars. mehr »
Projekt “Shelter-Buddy”: Kinder lesen Tierheimhunden in Vösendorf vor
Nicht nur die Menschen-, sondern auch die Tierseele kann das Vorlesen stärken. Beim "Shelter-Buddy"-Programm des Wiener [...] mehr »
Wien will Tierwohl- und Umweltschutz-Standards bei Lebensmitteln erhöhen
Täglich stellt die Stadt Wien rund 100.000 Mahlzeiten in Kantinen, Schulen, Kindergärten, Spitälern, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung