Akt.:

Badender Lette ertrank nach Schwan-Attacke

Badender Lette ertrank nach Schwan-Attacke
Der wütende Angriff eines Schwans hat einen badenden Mann in Lettlands Hauptstadt Riga das Leben gekostet. Wie die Nachrichtenagentur BNS am Donnerstag berichtete, hatte der 32-Jährige zusammen mit seiner schwangeren Frau im Fluss Daugava im Stadtteil Sarkandaugava Abkühlung gesucht. Als ein in der Nähe schwimmender Schwan die Frau attackierte, kam ihr der Ehemann zu Hilfe. Er wurde nun seinerseits von dem Vogel angegriffen.

 (2 Kommentare)

Während die Frau aus eigener Kraft entkommen konnte, musste der Mann von anderen Schwimmern ans Ufer gebracht werden. Die Besatzung eines herbeigerufenen Krankenwagens konnte dort nur noch seinen Tod feststellen. Örtliche Ornithologen sagten später, dass der Schwan mit seiner Attacke möglicherweise ein nahe gelegenes Nest verteidigen wollte.

Allein am vergangenen Wochenende sind in Lettland 17 Menschen ertrunken. Seit Anfang Juli notierten die Behörden 40 derartige Todesfälle.

Korrektur melden



Kommentare 2

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Vulkan auf Philippinen spuckt Lava 700 Meter in den Himmel
Auf den Philippinen kommt der Vulkan Mayon nicht zur Ruhe. Der 2463 Meter hohe Berg spuckte auch am Dienstag wieder [...] mehr »
Intel warnt vor Installation seiner Sicherheits-Updates
Nach der Entdeckung von Sicherheitslücken bei Chips warnt Intel vor der Installation seiner Schutz-Updates. Die zuvor [...] mehr »
US-Demokraten willigen in Deal zur Aufhebung des “Shutdowns” ein
Die US-Demokraten haben sich zu einer Beendigung des Regierungsstillstandes in den USA bereit erklärt. In einigen [...] mehr »
Hundert Hütten in französischem Skiort Chamonix evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten [...] mehr »
Vermisstes Ehepaar in Deutschland vermutlich getötet
Ein als vermisst geltendes Ehepaar aus Schnaittach nahe Nürnberg ist vermutlich vom eigenen Sohn und dessen Ehefrau [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Cindy Crawford jubelt bei Paris Fashion Week – über ihren Sohn

Mythos Kim Kardashian: Die 5 irrsten Verschwörungstheorien!

Angelina Jolie: Ist er ihr Neuer nach Brad Pitt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung