Akt.:

Banküberfall in Vösendorf geklärt

Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Wr. Neustadt gebracht. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Wr. Neustadt gebracht. - © APA (Symbolbild)
Die Ermittlungen führten zu einem ehemaligen Angestellten der Bank. Er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Korrektur melden

Am 28. Februar 2017, gegen 7:25 Uhr, überfiel eine zunächst unbekannte, maskierte und mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnete männliche Person ein Bankinstitut in Vösendorf. Der Täter betrat unmittelbar nach einer alleine anwesenden Angestellten die Bank, bedrohte sie mit einer Faustfeuerwaffe und forderte sie auf, sich auf den Boden hinter dem Kassenpult zu legen.

Er verlangte vom Opfer in deutscher Sprache außerdem, leise zu sein. Danach entnahm er selbstständig aus dem Kassenpult Banknoten verschiedener Stückelungen. Die Beute verstaute der Täter anschließend in einem mitgebrachten dunklen Rucksack, verließ wortlos das Geldinstitut und flüchtete zu Fuß in Richtung Ortszentrum Vösendorf.

Die Angestellte wurde bei dem Überfall nicht verletzt, erlitt aber durch die Bedrohung mit der Waffe einen erheblichen Schock und musste psychologisch betreut werden. Eine eingeleitete Alarmfahndung verlief zunächst negativ.

Überfall in Vösendorf: Ehemaliger Angestellter ausgeforscht

Die Amtshandlung wurde vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Raub- und Tatortgruppe, übernommen. Bei den Ermittlungen konnte ein ehemaliger Angestellter der Bank, ein 40-jähriger Mann aus 1230 Wien, ausgeforscht werden. Der Beschuldigte wurde am 5. April aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt festgenommen und in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

Er zeigte sich geständig. Bei einer Hausdurchsuchung konnte ein Großteil der Beute, sowie Teile der Tatkleidung und Maskierung aufgefunden und sichergestellt werden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
1.000 Euro für Hinweise: Polizei NÖ fahndet nach bewaffneten Räubern
Zwei bislang unbekannte Männer sollen bereits im Februar zwei bewaffnete Raubüberfälle in NÖ und Wien verübt haben. [...] mehr »
Brandalarm in Kindergarten in NÖ: 30 Kinder gerettet
Am Dienstagvorrmittag hat es im Landeskindergarten Wimpassing Brandalarm gegeben. Die massive Rauchentwicklung entstand [...] mehr »
Schwerer Unfall auf der A21 fordert einen Toten: Teil der Autobahn gesperrt
Ein schwerer Unfall zwischen einem Lkw und einem Pkw forderte Dienstagfrüh auf der A21 (Außenring Autobahn) in [...] mehr »
Einjähriger Bub sperrte Mutter auf dem Balkon aus
Eine junge Mutter wurde am Montagvormittag von ihrem eineinhalb Jahre alten Sohn in Wiener Neustadt auf dem Balkon [...] mehr »
Maibaum während der Fahrt von Auto aus zersägt: Video
Wilde Szenen spielten sich am Wochenende im niederösterreichischen Bezirk Mistelbach ab. Während der Fahrt versuchten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

5 VIPs, die große Dramen und tragische Schicksale durchlebten

Tesla Chef liebt Hollywood-Star

“Little Big Stars”: Gottschalk hadert mit Sat.1

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung