Akt.:

Barcelona meldet sich mit 6:0-Kantersieg zurück

Der Portugiese hat es wieder mal getan... Der Portugiese hat es wieder mal getan...
Der FC Barcelona hat sich nach einem torlosen Remis unter der Woche in Malaga eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Superstars Neymar und Lionel Messi führten die Katalanen am Samstag mit insgesamt fünf Toren zu einem 6:0-Kantersieg gegen Granada. Barca setzte sich vorerst an die Tabellenspitze. Meister Atletico Madrid blieb Barca mit einem 4:0-Erfolg im Spitzenspiel gegen FC Sevilla auf den Fersen.

Korrektur melden


Überragender Mann war der Brasilianer Neymar mit drei Treffern (26., 45., 66.). Messi hatte dafür ein Jubiläumstor zu bejubeln. Der 27-jährige Argentinier erzielte seine Pflichtspieltreffer Nummer 400 und 401 für Barcelona (62., 82.). Dazu war auch noch Neuzugang Ivan Rakitic erfolgreich (43.).

Atletico Madrid hat sich vorerst auf Rang zwei hinter Barcelona gesetzt. Der amtierende Meister fertigte den FC Sevilla im Spitzenspiel am Samstagabend mit 4:0 ab und ist weiter ungeschlagen. Zwei Punkte fehlen auf Barca. Die Tore für den Champions-League-Finalisten erzielten Koke (19.), Saul Niguez (42.), Raul Garcia (82./Elfmeter) und Raul Jimenez (89.).

Atletico liegt nun in der Tabelle mit 14 Punkten einen Zähler vor dem viertplatzierten FC Sevilla. Auf Rang drei lauert ebenfalls mit 13 Punkten der bisherige Tabellenführer FC Valencia, der mit einem Sieg bei Real Sociedad am Sonntag wieder zu Barcelona aufschließen kann.

Auf Rang fünf liegt Real Madrid mit 12 Zählern nach einem 2:0 bei Villareal. Superstar Cristiano Ronaldo hat dabei am Samstag seinen Torlauf fortgesetzt. Der Portugiese traf zum Endstand (40.). Luka Modric hatte die Madrilenen in Führung gebracht (32.).

Ronaldo hatte Real zuletzt bereits mit drei bzw. vier Toren zu klaren Siegen gegen Deportivo La Coruna (8:2) und Elche (5:1) geführt. Diesmal traf er nach Vorarbeit von Karim Benzema aus kurzer Distanz. Nach lediglich fünf Einsätzen hält Ronaldo in dieser Saison bereits bei zehn Ligatoren.

Vor dem Spiel wurde Ronaldo wieder einmal von den Gerüchten um eine mögliche Rückkehr zu Manchester United eingeholt. “Komme nach Hause zurück, Ronaldo”, stand auf einem Transparent, das United-Fans an einem Flugzeug über dem Villarreal-Stadion hatten anbringen lassen.

Ronaldo war 2009 für 94 Millionen Euro vom derzeit kriselnden englischen Rekordmeister nach Madrid gewechselt. United hat sein Werben um den 29-Jährigen zuletzt verstärkt. Laut englischen Medienberichten würde eine Rückkehr kommenden Sommer die “Red Devils” aber mindestens 160 Mio. Pfund (205 Mio. Euro) an Ablöse kosten.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Europa-League-Playoff: Salzburg nach Auswärtssieg in Constanța fast durch
Red Bull Salzburg gewinnt auswärts bei Viitorul Constanța mit 3:1 und steht damit vor dem Einzug in die Gruppenphase [...] mehr »
Siege für Salzburg, Austria im EL-Play-off – Altach verlor
Zwei Siege und eine Niederlage haben am Donnerstag die Hinspiele im Fußball-Europa-League-Playoff für die [...] mehr »
Sieg in Osijek: Austria Wien mit einem Bein in der Europa League
Die Wiener Austria feiert im Playoff-Hinspiel der Europa League einen 2:1-Auswärtssieg bei NK Osijek und macht damit [...] mehr »
EL-Qualifikation: SCR Altach kassiert unglückliche Niederlage gegen Tel Aviv
SCR Altach musste sich im Hinspiel der letzten Runde der Qualifikation zur Europa League Maccabi Tel Aviv in Innsbruck [...] mehr »
Live-Ticker: NK Osijek vs. Austria Wien im Europa-League-Playoff
Austria Wien kämpft gegen NK Osijek um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League. VIENNA.at berichtet vìa [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ehemalige GZSZ-Stars: Das machen sie heute

“Forbes”: Emma Stone ist bestbezahlte Schauspielerin

Cruise bricht sich Fuß bei Stunt: Drehpause für “Mission: Impossible”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung