Akt.:

Berlakovich: Schwarz-Grün “eindeutig keine Option”

Umweltminister Berlakovich zieht gegen die Grünen ins Feld: Schwarz-Grün im Bund ist für ihn “eindeutig keine Option”. In Graz, wo Schwarz-Grün geplatzt ist, habe sich bestätigt, “dass sie nicht regierungsfähig sind”. Seit Alexander Van der Bellens Rückzug fehle ihnen “jede Wirtschaftskompetenz”. Die Grünen seien “eine politische Melonentruppe: außen grün, aber innen knallrot”, sagte Berlakovich.


Wesentlich milder fällt sein Urteil über die FPÖ aus. Auf die Frage, ob denn die Blauen regierungsfähigen seien, meint er nur, dass “ein Herr Strache, der die Grundfesten der EU anzweifelt, für die ÖVP als Europapartei grundsätzlich problematisch” sei – aber “ausschließen kann man natürlich nichts”. Ob die Schwarz-Blau die Alternative sei, “wäre Kaffeesudlesen”. Wichtig sei für ihn, dass die ÖVP stärker werde. Wobei für Berlakovich “auch drinnen ist, dass die ÖVP bei der Nationalratswahl Erste wird. Alles ist möglich.”

Vermutungen über seine Ablöse weist er als “Gerüchte” zurück. “Ich bleibe” – zumindest bis zur nächsten Wahl 2013, und “wenn mich der Wähler will: natürlich” auch länger.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alles aus mit Vito: Heidi Klum ist wieder Single

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung