Akt.:

Betrunkener Lkw-Lenker lieferte Polizei Verfolgungsjagd

Russischer Lkw-Fahrer ließ sich nicht aufhalten Russischer Lkw-Fahrer ließ sich nicht aufhalten - © APA (Symbolbild)
Ein offenbar betrunkener Lkw-Fahrer hat Samstagabend nach einem Unfall auf der Westautobahn (A1) bei Ansfelden (Bezirk Linz-Land) der Polizei eine kilometerlange Verfolgungsjagd geliefert. Erst als der 25-jährige Russe mehrmals gegen die Mittelleitlinie krachte, blieb der Laster liegen. Als die Polizisten die Fahrertür öffneten, fiel der Mann zu Boden. Dabei verletzte er sich, so die Polizei OÖ.

Korrektur melden

Gegen 21.00 Uhr hatte der Lkw-Lenker beim Ausparken auf dem Autobahnparkplatz Ansfelden einen Begrenzungsfelsen gerammt. Ohne anzuhalten fuhr er weiter auf die A1 Richtung Salzburg. Mehrere Pkw-Fahrer meldeten der Polizei, dass ein unbeleuchteter Sattelschlepper langsam in “Schlangenlinien” unterwegs sei. Einer Streife der Autobahnpolizei holte ihn ein und forderte den Fahrer mit eingeschaltetem Blaulicht, Folgetonhorn und Anhaltkelle auf, stehen zu bleiben. Unbeeindruckt setze der Russe seine unkontrollierte Fahrt fort.

Daraufhin forderte die Polizei Verstärkung an. Plötzlich beschleunigte der Lkw-Lenker und rammte einen Streifenwagen, worauf dieser auf den Grünstreifen schlitterte. Die Polizisten blieben unverletzt und nahmen nach kurzer Zeit die Verfolgung wieder auf. Mittlerweile pendelte der Laster zwischen Pannen- und dritten Fahrstreifen hin und her und touchierte dabei mehrmals die betonierten Mittelleitschienen. Der Sattelschlepper geriert ins Schleudern und blieb schräg auf der Autobahn liegen.

Als die Polizisten die Fahrerkabine öffneten, kippte der deutlich nach Alkohol riechende Mann direkt vor ihnen vom Sitz auf die Straße. Die Beamten leisteten Erste Hilfe und die Rettung brachte den Verletzten ins Linzer Uniklinikum.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
13 Jahre Haft für Messerattacke auf Studentin in Wels
Ein 25-jähriger Portugiese, der im Juni 2016 in einem Welser Lokal eine 19-Jährige mit einem Messer attackiert und [...] mehr »
Wozabal-Insolvenz – Juli-Löhne werden ausbezahlt
556 Beschäftigte des insolventen oberösterreichischen Miettextilien-Unternehmens Wozabal erhalten in den kommenden [...] mehr »
Gerüchte um massiven Umbau der OÖ Museumslandschaft
Die oberösterreichische Museumslandschaft könnte vor einem Umbruch stehen: Wie die "Oberösterreichischen Nachrichten" [...] mehr »
LASK, WAC, Ried, Innsbruck im ÖFB-Cup-Achtelfinale
Die beiden Bundesligisten LASK und WAC haben am Dienstag das Achtelfinale des ÖFB-Cups erreicht. Während die Kärntner [...] mehr »
“In 80 Tagen um die Welt” räumte bei Musicalpreis-Gala ab
Die Linzer Produktion "In 80 Tagen um die Welt" ist der große Gewinner des Deutschen Musical-Theaterpreises 2017: Die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung