Akt.:

Black Rebel Motorcycle Club in der Wiener Arena: Zu Recht ausverkauft

BRMC konnte in der Arena am Sonntag begeistern BRMC konnte in der Arena am Sonntag begeistern - © AP (Archivbild)
Black Rebel Motorcycle Club gab am Sonntag in der ausverkaufen Wiener Arena ein Konzert sondergleichen, mit dem die US-Band nicht nur mit ihren bisherigen Schaffen Eindruck schinden, sondern dank zahlreicher neuer Lieder auch auf das kommende Album einstimmen konnten.

Korrektur melden

Die Lederjacke wird beim Black Rebel Motorcycle Club nie ausgedient haben, ebenso wenig wie der “schwarze” Garagensound. Egal welche Richtung die US-Band einschlägt, er zieht sich als roter Faden durch jede Performance des BRMC. Vom Punksong bis zur atmosphärischen Ballade vom kommenden Album passte alles zusammen.

Black Rebel Motorcycle Club rockte die Arena Wien am Sonntag

Es klingt wie ein Klischee, aber die Darbietung der Gruppe war tatsächlich gewohnt souverän. Ob sie nun das Gaspedal durchdrückten wie zum Finale mit dem obligatorischen rotzigen “Whatever Happend To My Rock ‘n’ Roll”, in Psychedelia schwelgten (“666 Conducer”) oder schleppenden Rhythmen frönten (“Beat The Devil’s Tattoo”), das hatte wie bei den Gastspielen der vergangenen Jahre große Klasse. Eingebettet zwischen Gassenhauer wie “Conscience Killer” und “Ain’t No Easy Way” brachte der BRMC zahlreiche Stücke vom erst im Jänner erscheinenden, siebenten “richtigen” Album namens “Wrong Creatures”.

Der alte Weg ist kein schlechter: neue Lieder live vorstellen und Lust auf die Veröffentlichung machen. Die Kraft eines Konzertes schlägt schließlich immer noch jede marketinggesteuerte Playlist. Die aktuelle Single “Little Thing Gone Wild”, wohlwollend aufgenommen, machte den Anfang der Show, der stampfende Rocker “King Of Bones” mit schwerem Gitarrenteppich steigerte die Neugier auf “Wrong Creatures” und das gespenstische “Haunt”, bei dem Drummerin Leah Shapiro einen Gesangspart beisteuerte, erwies sich sogar als geheimer Höhepunkt des Abends.

Feinster Artrock mit Dark Horses im Vorprogramm

Robert Levon Been, die Gitarre stets wie einer seiner Rockabilly-Helden der 50er-Jahre im Anschlag, brachte solo den “Jailhouse Rock” – gewidmet seinem “baldigen ehemaligen Präsidenten”. Kollege Peter Hayes schloss mit dem dylanesken “The Toll” an. Das folkige Stück samt Harmonika-Einlage wirkte zwischen all dem coolen Garagenrock kein bisschen wie ein Fremdkörper. Es klang eben alles nach schwarzem Leder!

Im Vorprogramm hatten zuvor Dark Horses feinsten Artrock abgezogen, der trotz aller konzipierter Ästhetik sehr organisch rüberkam. Die Band aus dem englischen Brighton pendelte geschickt zwischen entfesseltem Fuzz-Gitarren-Gewitter und schwereloser Psychedelic. Die Stimme von Frontfrau Lisa Elle schwebte durch die sich zu gewaltigen Krachern auftürmenden Stücke, optisch wunderbar mit einer stilvollen Lichtshow umrahmt – auch sehr stark!

(APA/Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Antenne Vorarlberg Hit-Tipp: Die Toten Hosen mit “Alles passiert”
Der Antenne Vorarlberg – Hit-Tipp der Woche kommt von den Toten Hosen und heißt „Alles passiert“. Der Hit lässt [...] mehr »
Elvis-Gitarrist James Burton gibt Autogramme im Wiener 48er Tandler
James Burton, der weltbekannte Gitarrist von Elvis Presley, ist am 19. Jänner 2018 auf Wien-Besuch und gibt zwischen [...] mehr »
Antenne Vorarlberg Hit-Tipp: Axwell/Ingrosso mit “Dreamer”
Mit „More Than You Know“ haben sie einen der Sommerhits des Jahres 2017 gelandet. Jetzt melden sich [...] mehr »
Musikalische Landkarte soll Wiens Klang zeigen
Ein interdisziplinäres Forschungsprojekt widmet sich der Rekonstruktion des klanglich-akustischen Wiens von 1945 bis [...] mehr »
Musikexperte Tschürtz über die “tektonische Veränderung” am Musikmarkt
Im Popjahr 2017 hat sich einiges getan: Als Gewinner gelten im heurigen Jahr Kendrick Lamar, Taylor Swift, Wanda und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018 – Tag 1: Aufeinandertreffen schillernder Persönlichkeiten

Alle wollen im Dschungel abspecken – nur SIE nicht

Missbrauchsvorwürfe: Wird auch er jetzt aus Hollywood verbannt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung