Akt.:

BMW lässt die Muskeln spielen – Der neue M2 kommt

Kein Grund so böse zu schauen - Der neue BMW M2. Kein Grund so böse zu schauen - Der neue BMW M2. - © BMW
von Martin Suppersberger (VOL.AT) - Nachwuchs bei BMW – Und der Kleine hat die Gene eines echten Radaubruders. Ab April 2016 wird der neue BMW M2 auf besser betuchte Autofahrer losgelassen.

Korrektur melden

Das M steht bei BMW für die stärksten Modelle der jeweiligen Serie. Und es war bei den Bayern wohl an der Zeit, dass die 2er-Familie kräftigen Zuwachs bekommt.

Der kleine Kraftprotz ist dabei weder optisch zurückhaltend noch schwach auf der Brust. Satte 370 PS spendiert BMW dem M2 aus einem turbogeladenen Reihen-Sechszylinder mit 3.0 Litern Hubraum. Die ganze Kraft geht traditionell an die Hinterräder, und nur dorthin. Der kleine Bayer hat sogar einen eigenen Fahrmodus für Burnouts – Ernsthaft! Ohne qualmenden Gummi gelint der Sprint von 0 auf 100 Km/h in 4,3 Sekunden, Ende ist erst bei abgeriegelten 250 Stundenkilometern. Und BMW verspricht Rennwagen-Sound auf dem ganzen Weg in den Begrenzer.

Teures Spielzeug für sportlich Ambitionierte

So böse wie das Auto, dürften begeisterte BMW-Fans nur beim Preis schauen. In Deutschland startet der M2 bei 56.700 Euro, und einer langen Liste an teuren Extras. In Österreich wird bereits der Einstiegspreis schmerzhaft höher liegen. Eine Cabrio-Version des M2 könnte folgen, inklusive heftigem Preisaufschlag.

Bereits mit an Bord ist die Software für die Installation einer GoPro Kamera – Für den sportlichen Fahrer, der seinen Rennstrecken-Erfolge gerne filmt, per Mail verschickt oder auf Facebook teilt.  Oder YouTube-Klicks generieren will, mit den letzten Film-Sekunden bevor das neue Lieblingsspielzeug sich in die Botanik verabschiedet.

Ein Blick hinter die Kulissen der Entwicklung des BMW M2 Coupé. from BMW M on Vimeo.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
General Motors testet selbstfahrende Autos in Manhattan
General Motors wagt sich mit seinen autonomen Autos nach Manhattan - trotz des unbeständigen Wetters und den [...] mehr »
“The Float” – Das schwebende Auto der Zukunft
Wie sieht das Auto der Zukunft aus? Schwebend, ohne Räder, abgerundet und ein bisschen wie ein Eierbecher, zumindest [...] mehr »
Spannendes Rennen um beliebteste Autos: Leser stimmen ab
Die zweite Auflage des VN-Auto-Awards läuft. In zehn Kategorien haben die Leserinnen und Leser der Vorarlberger [...] mehr »
Renault will Elektroautos massentauglich machen
Renault schaltet in der Elektromobilität einen Gang höher. Der französische Autobauer, der mit dem Kleinwagen Zoe und [...] mehr »
Von Wien nach Marroko im E-Mobil
Voller Motivation startet diese Woche ein Damenteam des Bundesverband für nachhaltige Mobilität in einem Tesla Model X [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trumps Tochter war angeblich ein Punk

Zum Filmstart von “Schneemann”: Interview mit Michael Fassbender

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung