Akt.:

Bostons NBA-Siegesserie ging auch in London weiter

Die NBA machte Station in London Die NBA machte Station in London - © APA (AFP/Getty)
Die Boston Celtics haben ihre Siegesserie in der NBA am Donnerstagabend in London prolongiert und gleichzeitig jene der Philadelphia 76ers beendet. Der Leader der Eastern Conference feierte in der O2-Arena an der Themse mit einem 114:103 gegen das Team aus Pennsylvania den bereits siebenten Liga-Erfolg hintereinander. Der Rekord-Champion hält nun bei einer 34:10-Bilanz.

Korrektur melden

Mehr als 19.000 Fans in der ausverkauften Arena in Greenwich wohnten dem inzwischen achten Bewerbspiel seit 2011 der nordamerikanischen Basketball-Profiliga bei. Boston war mit sechs, Philadelphia mit vier Siegen in Serie über den Atlantik gereist. Im Rahmen der regulären Saison traten beide Teams erstmals in London an.

Die als Gastgeber geführten 76ers starteten hellwach und dominierten die Partie zunächst klar. Mitte des zweite Viertels lagen sie bereits 49:27 und damit um 22 Punkte voran, wofür vor allem JJ Redick und der beim NBA Draft 2016 als erster Spieler ausgewählte Ben Simmons hauptverantwortlich zeichneten. Philadelphia fühlte sich beim “Heimspiel” in London sichtlich wohl. Aber Boston kam näher und verkürzte bis zur Halbzeit noch auf 57:48.

Während sich bei “Philly” nach dem Seitenwechsel die Fehler häuften, wurden die Celtics um ihren Star Kyrie Irving zunehmend treffsicherer. Mitte des dritten Abschnitts übernahm der NBA-Rekord-Champion beim “Europa-Ausflug” mit dem 69:68 durch den deutschen Forward und Center Daniel Theis erstmals die Führung – und sollte selbige nicht mehr abgeben.

Die von Jaylen Brown (21) und Irving (20) angeführten Celtics wurden somit trotz eines verschlafenen Starts ihrer Favoritenrolle auch beim “London Game” gerecht. Redick (22, davon 18 vor der Pause) und Simmons (16, davon zwölf in den ersten 24 Minuten) waren die erfolgreichsten Scorer aufseiten Philadelphias.

Die 76ers empfangen in ihrem ersten Spiel nach der Heimkehr am Montagabend (MEZ) die Toronto Raptors mit dem Wiener Jakob Pöltl. Für Boston geht es in der Nacht auf kommenden Mittwoch gegen die New Orleans Pelicans weiter.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Toronto bezwang San Antonio 86:83
In einem defensiv geführten Spiel haben sich die Toronto Raptors in der Nacht auf Samstag (MEZ) in der NBA gegen die [...] mehr »
ÖSV-Super-G-Team für Olympia steht in starker Form da
Im Kitzbühel-Super-G hat sich der Trend bestätigt, dass sich Österreichs Speedfahrer in starker Form befinden. Hinter [...] mehr »
Weltranglisten-Erste Halep vermied Melbourne-Aus hauchdünn
Dramatik pur hat es gleich im ersten Match des sechsten Turniertages der Australian Open in Melbourne gegeben: Die [...] mehr »
Thiem ungefährdet in zweites Australian-Open-Achtelfinale
Mit einem souveränen Auftritt hat Dominic Thiem am Samstag in Melbourne die "Zitterpartie" aus Runde zwei vergessen [...] mehr »
EBEL: Vienna Capitals fixierten Platz eins
Am Freitagabend sicherten sich die Vienna Capitals ihren Startplatz für die nächste Saison der Champions Hockey Leage [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018 – Tag 1: Aufeinandertreffen schillernder Persönlichkeiten

Alle wollen im Dschungel abspecken – nur SIE nicht

Missbrauchsvorwürfe: Wird auch er jetzt aus Hollywood verbannt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung