Akt.:

Bottas fährt auch 2018 für Mercedes

Der Finne vermochte bisher zu überzeugen Der Finne vermochte bisher zu überzeugen - © APA (AFP)
Mit dem neuen Vertrag für Valtteri Bottas bei Mercedes ist das letzte Top-Cockpit der Formel 1 für 2018 vergeben. Der deutsche Rennstall verlängerte am Mittwoch vor dem Grand Prix in Singapur den Kontrakt mit dem Finnen, der vor dieser Saison den “Silberpfeil” des zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg übernommen hatte. Bottas erhielt aber wieder nur einen Vertrag für ein weiteres Jahr.

Korrektur melden

Der aktuelle WM-Führende Lewis Hamilton und Bottas werden damit auch im kommenden Jahr gegen das Ferrari-Duo Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen antreten, die beide nach der Sommerpause ihre Verträge bei der Scuderia verlängert hatten. Red Bull, derzeit dritte Kraft im Feld, setzt weiter auf den Australier Daniel Ricciardo und den Niederländer Max Verstappen.

Die Entscheidung sei für Mercedes “wahrlich einfach” gewesen, versicherte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. “Die Chemie und die Dynamik zwischen Valtteri und Lewis stimmen und das ist genau das, was wir brauchen, um gegen unsere Konkurrenten zu bestehen”, erklärte der Wiener weiter. Bottas dankte für das Vertrauen, versprach weitere Verbesserungen und sagte: “Wenn wir unsere harte Arbeit so fortsetzen, sind uns keine Grenzen gesetzt.”

Bottas verdiente sich den neuen Vertrag unter anderem mit Siegen in Russland und Österreich und zeigte sich zudem als effektiver Helfer für Hamilton im Titelkampf gegen Vettel. Mit 197 Punkten ist der 28-Jährige vor dem 14. der 20 Saisonrennen am Sonntag Dritter der Gesamtwertung. Hamilton liegt mit 238 Zählern an der Spitze, Ferrari-Hoffnungsträger Vettel ist drei Punkte dahinter Zweiter.

Die kurze Dauer des neuen Vertrags für Bottas bietet indes neuen Raum für Spekulationen. Zwar waren Gespräche zwischen Vettel und Mercedes über eine künftige Zusammenarbeit ergebnislos geblieben, ehe der Deutsche bis Ende 2020 wieder bei Ferrari unterschrieb. Zuletzt in Monza aber wurde Teamchef Wolff beim Treffen mit Max Verstappens Vater Jos beobachtet. Das 19-jährige Supertalent ist nach einer Serie von Ausfällen bei Red Bull derzeit nicht mehr zufrieden und könnte für die Zukunft ein Mercedes-Kandidat sein.

(APA/ag./dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vettel nach Crash und Out in Singapur unter Maximaldruck
Für Sebastian Vettel wird es in der Formel-1-WM unangenehm. Während Lewis Hamilton seit dem Ende der Sommerpause in [...] mehr »
Überraschender Hamilton-Sieg nach Startchaos
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat nach Ausfällen der vor ihm gestarteten Konkurrenz unerwartet den Grand Prix von [...] mehr »
Nach Startchaos in Singapur – Hamilton holt sich den Sieg
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat am Sonntag mit dem unerwarteten Sieg in Singapur seine WM-Führung in der Formel 1 [...] mehr »
Singapur-Start-Crash: Vettel, Räikkönen und Verstappen vor erster Kurve out
Der Formel-Grand-Prix von Singapur hat am Sonntag bei Regen gleich in der ersten Runde Ausfälle von drei Spitzenfahrern [...] mehr »
Vettel in Singapur vor Red Bulls auf Pole Position
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel startet am Sonntag (14.00 Uhr/MESZ) von der Pole Position in den Grand-Prix von Singapur. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

BH-Panne von Jennifer Lopez auf dem Red Carpet!

Bittere Tränen: Sarah Lombardi weint im TV

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung