Akt.:

Bottas ärgerte die WM-Duellanten im Silverstone-Training

Bottas präsentiert sich weiter stark Bottas präsentiert sich weiter stark - © APA
Valtteri Bottas macht da weiter, wo er beim Formel-1-Rennen in Spielberg aufgehört hat: Auf Platz eins. Der finnische Mercedes-Pilot verwies seinen Teamkollegen und Lokalmatador Lewis Hamilton im Silverstone-Training zweimal mit hauchdünnem Vorsprung auf Rang zwei. Der WM-Führende Sebastian Vettel war Sechster und Vierter.

Korrektur melden

An die 1:28,496 Minuten von Bottas in der Nachmittagseinheit kam keiner seiner Rivalen heran. Schon am Vormittag in den ersten 90 Trainingsminuten hatte Bottas Platz eins vor Hamilton belegt. Der Weltmeister, der sein Heimrennen zuletzt dreimal in Folge und insgesamt viermal gewonnen hat, brachte im Gegensatz zum Finnen in der zweiten Trainingseinheit mit einem frisch aufgezogenen Satz der weichsten Reifenmischung keine fehlerlose Runde zustande.

Das Fahrer-Duo von Mercedes war der Konkurrenz überlegen. Vettel war zunächst nicht über Rang sechs hinausgekommen. Im zweiten Training, in dem die gefahrenen Rundenzeiten im Normalfall mehr Aussagekraft haben als jene am Vormittag, büßte der Deutsche als Viertklassierter hinter Teamkollege Kimi Räikkönen beinahe eine halbe Sekunde auf Bottas ein.

Die neueste Ausbaustufe des Antriebsstrangs, die Vettel und Räikkönen in Silverstone erstmals zur Verfügung steht, zeigte noch nicht die erhoffte Wirkung. Das Aggregat, das das Kundenteam Haas bereits am vergangenen Wochenende im Grand Prix von Österreich eingesetzt und das dem Genfer Romain Grosjean zu Rang sechs verholfen hat, soll rund 15 PS mehr Leistung bringen als das Vorgängermodell. Wie gut der Ferrari damit zurecht kommt, wird sich spätestens in der Qualifikation am Samstag (14.00 Uhr), erst recht im Rennen am Sonntag (14.00 Uhr) zeigen.

“Ich glaube, wir können uns noch ein bisschen steigern – und wir müssen uns noch ein bisschen steigern”, sagte Vettel. “Die Balance ist noch nicht ganz da, es rutscht noch ein bisschen viel.” An dem Schutzschild, mit dem sein Ferrari zu Beginn zu Testzwecken auf die Strecke geschickt worden war, lag es nicht, selbst wenn der Versuch schnell wieder beendet war. “Mir wurde ein bisschen schwindelig. Es war, als würde man schielend durch die Gegend fahren”, meinte der 30-Jährige.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Lauda kritisiert geplanten Cockpitschutz: “Überreaktion”
Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda hat die geplante Einführung des Formel-1-Cockpitschutzes "Halo" kritisiert. "Es [...] mehr »
Ex-Williams-Teammanager Nielsen wird F1-Sportdirektor
Steve Nielsen, ehemaliger Teammanager des Rennstalls Williams, wird Formel-1-Sportdirektor. Der 53-jährige Brite ist [...] mehr »
Auer erhält Testchance bei Force India am 1. und 2. August
Lucas Auer erhält die Chance zu Testfahrten in einem aktuellen Formel-1-Wagen. Der Tiroler, der derzeit um den [...] mehr »
Start-Ziel-Sieg vom Hamilton in Silverstone – Vettel 7.
Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ist Lewis Hamilton seiner Favoritenrolle beim Formel-1-Grand-Prix in [...] mehr »
BayernLB zahlt wegen Formel 1-Affäre an Constantin Medien
Im jahrelangen Streit um den Bestechungsskandal bei der Formel 1 zahlt die BayernLB einem Medienbericht zufolge eine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

“Die Migrantigen”: Kinofilm soll ins Theater kommen

Kanye West wehrt sich vor Gericht gegen enttäuschte Fans

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung