Akt.:

BP-Wahl: Kritik an Werbepreis für “Frau Gertrude”-Facebook-Video

Kritik an Werbepreis für "Frau Gertrude". Kritik an Werbepreis für "Frau Gertrude".
Das Facebook-Video der Holocaust-Überlebenden “Frau Gertrude” ist Donnerstagabend vom Creativ Club Austria (CCA) als beste Werbung des Jahres ausgezeichnet worden, was am Freitag für Kritik sorgte.

Korrektur melden

Denn die Videobotschaft prägte 2016 das Finale des Bundespräsidentenwahlkampfs entscheidend mit. Vom Team von Alexander Van der Bellen hieß es damals, Frau Gertrude sei von sich aus auf sie zugekommen.Wien. Nun wurde die Werbeagentur Jung von Matt Donau für die Arbeit “Frau Gertrude” aus der Van-der-Bellen-Kampagne mit dem Hauptpreis des CCA-Jury, dem Grand Prix, ausgezeichnet. Der Verein “Gemeinsam für Van der Bellen” wurde Kunde des Jahres.

Jung von Matt holte mit “Frau Gertrude” zusätzlich Gold in den Kategorien Direct & Dialog Digital und Social Media. Bei der Preisverleihung war Van der Bellen persönlich anwesend, er würdigte die Arbeit der Kreativbranche.

Kritik an Preis für “Frau Gertrude”-Video

Der zuständige Werber Martin Radjaby verteidigte die Einreichung, sagte im “Kurier” (Onlineausgabe) aber, er könne die Kritik nachvollziehen. Er verwies darauf, dass die Politik ein Kommunikationsgeschäft sei. Aber: “Als ‘Arbeit’ würde ich das Statement nicht verstanden wissen wollen”, wird Radjaby zitiert.

Aus dem damaligen Wahlbüro Van der Bellens hieß es: “Frau Gertrude ist auf das Wahlkampfteam zugekommen, und ihr berührendes Statement wurde vom Team aufgezeichnet. In der Agentur wurde entschieden, wie man mit diesem Statement kommunikativ umgeht.” Der Vorwurf der Inszenierung wurde zurückgewiesen.

Van der Bellen hatte das Video, in dem Gertrude vor der FPÖ und deren Kandidaten Norbert Hofer warnte, Ende November gepostet und geschrieben “Gertrude, 89 und aus Wien, hat uns ersucht, dieses Video-Statement zu veröffentlichen”. In der Folge wurde das Video auf Facebook mehr als dreieinhalb Millionen Mal angeklickt.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Trumps Einreiseverbote teilweise zugelassen
US-Präsident Donald Trump hat im Streit über vorübergehende Einreiseverbote gegen sechs muslimische Staaten vor dem [...] mehr »
Wiener Rechnungsabschluss: “Verschuldung verkraftbar” – Opposition ist beunruhigt
Sechs Milliarden Euro Schulden hat die Stadt Wien aktuell. Die Debatte über den Rechnungsabschluss 2016 war am Montag [...] mehr »
Keine zusätzliche RH-Prüfung der Pröll-Privatstiftung
Der Rechnungshof (RH) ist mit dem Bericht des NÖ Landesrechnungshofes zur - im vergangenen Monat aufgelösten - Dr. [...] mehr »
Familie von getötetem Schwarzen erhält drei Mio. US-Dollar
Die Familie des von der Polizei erschossenen Afroamerikaners Philando Castile erhält knapp drei Millionen US-Dollar [...] mehr »
Gay-Pride-Paraden weltweit für Rechte sexueller Minderheiten
Weltweit sind Menschen für die Rechte von sexuellen Minderheiten auf die Straße gegangen und haben damit auch [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Die Fete Imperiale 2017: 2.000 Gäste feierten gut gekühlt und ganz in Grün

Großbritanniens Prinzessin Anne von Spanischer Hofreitschule ausgezeichnet

AlbiX: Albino-Model und Rapper

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung