Akt.:

Bregenz Handball braucht einen Heimsieg

Bregenz Handball braucht einen Heimsieg © Stiplovsek
Am Dienstag, den 22.11.2016 findet um 20:00 Uhr das vorgezogene 14. Spiel des Grunddurchgangs statt. Auf Grund des EHF Cups kommt Sparkasse Schwaz Handball Tirol bereits am Dienstag ins Ländle und tritt als aktuell Tabellenzweiter gegen den Tabellensiebten an.

Korrektur melden

Obwohl sie des Öfteren bereits Punkte aus Bregenz entführen konnten, wollen die Gastgeber morgen alles geben um diesmal die Punkte im Ländle zu behalten.

Bregenz Handball wird zwar aktuell ihrem Ruf als Titelaspirant nicht gerecht und sie müssen tatsächlich um einen Platz für das Obere Play-Off kämpfen, dennoch ist aktuell mit dem Derby-Sieg und der knappen Niederlage gegen den portugiesischen Rekordmeister FC Porto ein Aufwärtstrend zu spüren. Diesen wollen die Festspielstädter nutzen, um gegen Schwaz zu Punkten. Aushilfs-Flügel Marko Buvinic unterstreicht mit seiner Aussage genau diesen Tenor „Schwaz ist ein sehr gutes Team. Wir haben uns des Öfteren sehr schwer gegen sie getan und sie stehen nicht um sonst auf dem zweiten Tabellenplatz. Wir müssen eine genauso starke Leistung wie gegen den FC Porto zeigen, als ein geschlossenes Team auftreten und in der Abwehr kompakt stehen und schnell auf den Beinen sein. So können wir gegen Schwaz gewinnen und die zwei sehr wichtigen Punkte im Ländle behalten.“ Der gesamten Mannschaft ist aktuell bewusst, dass der siebte Platz nicht ihren Ansprüchen gerecht wird. Sie müssen dauerhaft mehr als 100% Leistung zeigen, um zu gewinnen. Die Aussage des Schwazer Coachs Raul Alonso ist daher gerecht. „Für Bregenz ist die Partie gegen uns schon eine Art Endspiel, um die Chance aufs Obere Playoff am Leben zu erhalten. Die Mannschaft hat große Qualität, wurde in dieser Saison aber schon von einigen Verletzungen heimgesucht. Vor eigenem Publikum ist Bregenz immer Favorit, doch wir glauben an unsere Chance, wissen, dass wir dort etwas holen können.“

Von einem Endspiel will man in Bregenz zwar noch nicht sprechen, aber die zwei Punkte gegen Schwaz haben schon eine enorme Gewichtung auf dem Punktekonto. „Wir müssen unser Selbstbewusstsein der letzten beiden Spiele mitnehmen und gegen Schwaz gewinnen. Jeder Punkt mehr bringt uns näher an die Oberen Play-Off Plätze. Und dort müssen und gehören wir hin. Ich erwarte wieder einen Zusammenhalt des Teams wie gegen Porto. Gerade in der Abwehr haben die Spieler sehr gut zusammengearbeitet und gezeigt was sie können.“ So der Bregenzer Cheftrainer Robert Hedin.

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Marko Buvinic. Er musste das Mannschaftstraining auf Grund von Rückenproblemen vorzeitig beenden. Weiterhin verzichten muss der Coach auf Marian Klopcic (Oberschenkel), Nico Schnabl (Knie) und Goran Aleksic (Knie). Aber auch bei den Tirolern ist der Kader aktuell geschwächt.  Es ist auch nicht klar ob die angeschlagenen Spieler Aliaksei Kishov und Damir Djukic wieder voll fit sein werden. Zudem hat das Team um Raul Alonso aus den letzten drei HLA-Spielen nur 1 Punkt erzielen können.

Am Dienstagabend wird es also zu einem spannenden Schlagabtausch in der Handball-Arena Rieden kommen, bei welchem die Hausherren ihre Hochform bewahren und die Gäste wieder zu dieser auflaufen möchten.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
HC Hard weiter im Titelrennen
Unterschiedliche Ergebnisse für die beiden Ländle Klubs im Viertelfinale der HLA. Während sich der HC Hard souverän [...] mehr »
Chance auf Relegationsplatz aufrecht
Der HC Hohenems setzt die Siegesserie mit einem souveränen Erfolg in Uhingen fort!  mehr »
Favoritensiege in HLA-Viertelfinal-Auftaktspielen
Im Gegensatz zu Rekordmeister Bregenz, der am Vortag zu Hause gegen Schwaz 24:27 verloren hatte, haben sich am [...] mehr »
Bregenz verlor Viertelfinal-Heimauftakt gegen Schwaz
Rekordmeister Bregenz hat sich Schwaz HB Tirol zum Viertelfinal-Auftakt der Handball Liga Austria vor eigenem Publikum [...] mehr »
Fivers verteidigten Cup, MGA entthronte Hypo sensationell
Rekordsieger Fivers Margareten hat sich am Samstag den dritten Handball-Cup-Titel en suite gesichert. Der Meister aus [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Malcolm Mittendrin”-Star: So sieht Jane Kaczmarek heute aus!

Eishockey-Team sang alte Bundeshymne: Andreas Gabalier freut sich auf Facebook

Fieses Selfie: Dieses Foto von “TBBT”-Star Mayim Bialik gefällt Kaley Cuoco bestimmt nicht

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung