Akt.:

Breite Zustimmung für “FPÖ Neu” bei Stadtparteitag

Schöppl richtet den Blick nach vorne Schöppl richtet den Blick nach vorne
Beim außerordentlichen Bezirksparteitag der FPÖ Stadt Salzburg ist am Donnerstagabend Andreas Reindl zum neuen Bezirksobmann gewählt worden. Der 46-Jährige ist Klubchef der Freiheitlichen in der Landeshauptstadt und trat ohne Gegenkandidaten an. Von 58 Delegierten gaben ihm bei zwei ungültigen Stimmen 51 ihre Stimme (87,83 Prozent).

Korrektur melden


Sein Vorgänger – der designierte Landesparteichef Andreas Schöppl – musste Mitte Jänner nach einem “Putsch” seinen Sessel räumen. Einer der damaligen Rädelsführer: Reindl. Und der nutzte den ersten Parteitag in einer Reihe von FPÖ-Mitgliederversammlungen in den Salzburger Bezirken am Donnerstag gleich für eine Entschuldigung. “Auch wenn die Abwahl Schöppls im Jänner demokratisch legitimiert war, müssen wir eingestehen, dass es nicht die ganz feine, kameradschaftliche Art war, wie das über die Bühne gegangen ist”, räumte er vor den Delegierten ein.

Die Stadtorganisation stand auch in der Vergangenheit mehrheitlich hinter Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache, der seinen Schritt, Ex-Klubchef Karl Schnell und Ex-Landesparteichef Rupert Doppler abzusetzen, am Donnerstag erneut verteidigte. “Viele Mitglieder haben sich in die innere Migration zurückgezogen, weil sie beim Streit nicht mehr dabei sein wollten.” Durch die zwei Ausschlüsse sei die Handlungsfähigkeit der Partei wieder hergestellt worden. Strache bekräftigte, Salzburg wieder zur freiheitlichen Hochburg machen zu wollen. Und er will bei der nächsten Landtagswahl um den Landeshauptmannsessel mitspielen.

Landesparteichef Schöppl beschwor Geschlossenheit und versprach, die Türen für alle, die mitarbeiten wollen oder wieder in die Partei zurückkehren wollen, offen zu halten. “Es geht nicht um persönliche oder eigene Befindlichkeiten. Für niedere Triebe ist kein Platz. Die Bürger erwarten sich eine FPÖ, die wieder fähig ist, Verantwortung zu übernehmen.” Er wolle in Salzburg eine FPÖ installieren, die endlich wieder Rot und Schwarz vor sich hertreibe und die Partei zu einem scharfen Schwert schmieden, dass nach Ende des Neustrukturierungsprozess an die Jugend weiterzugeben. Er kündigte am Donnerstagabend einen außerordentlichen Landesparteitag für den 13. Juli an.

Kritik am Ausschluss von Schnell wurde am Donnerstag nur sehr leise laut: “Es hätte eleganter gehen können”, hieß es etwa in einem Redebeitrag.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Atomkraftwerk Paks in Ungarn soll ausgebaut werden: Österreich kündigte Klage an
Österreich wird Klage gegen den Ausbau des ungarischen Atomkraftwerks Paks einreichen. Das hat das Umweltministerium am [...] mehr »
Bildungsminister Faßmann präsentiert “Deutschförderklassen”
Ab etwa 10.25 Uhr überträgt VOL.AT die Präsentation der "Deutschförderklassen" von Bildungsminister Heinz Faßmann [...] mehr »
Kataloniens Ex-Regionalpräsident Puigdemont in Dänemark
Der von Madrid abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont ist trotz eines drohenden Haftbefehls nach [...] mehr »
Dörfler muss doch nicht vor Gericht
Der frühere freiheitliche Kärntner Landeshauptmann Gerhard Dörfler (BZÖ/FPÖ) muss nun doch nicht wegen [...] mehr »
Kneissl verblüfft in Brüssel mit Arabisch-Kenntnissen
Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat in ihren ersten Wortmeldungen in Brüssel mit fließenden Arabisch-Kenntnissen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Three Billboards” räumt bei SAG-Auszeichnungen ab

Dschungelcamp Tag 3: Abgebrochene Prüfung und “zu viele nackte Frauen”

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung