Akt.:

Breivik-Verteidiger plädiert auf Freispruch

Brevik will nicht in die Psychiatrie Brevik will nicht in die Psychiatrie - © EPA
Die Verteidigung beim Prozess gegen den Massenmörder Anders Behring Breivik plädiert auf Freispruch wegen “Notwehr”.

Korrektur melden

Breiviks Anwalt Geir Lippestad sagte bei seinem Plädoyer am Freitag, weiter, bei einem Schuldspruch wolle der Attentäter als zurechnungsfähig eingestuft und zu einer Haftstrafe verurteilt werden. Breivik sei sich im Klaren darüber, dass es eine Verurteilung geben werde.

“Möglichst milde Haftstrafe”

Im Falle einer Verurteilung solle Breivik aber nicht in die Psychiatrie eingewiesen werden, sondern eine “möglichst milde Haftstrafe” erhalten, sagte Anwalt Lippestad am Freitag in seinem Schlussplädoyer in Oslo.

Zweifel an Zurechnungsfähigkeit

Am Vortag hatte die Staatsanwaltschaft die Zwangseinweisung in eine geschlossene Psychiatrie wegen weiter bestehender Zweifel an der Zurechnungsfähigkeit beantragt. Der 33 Jahre alte Islamhasser hat am 22. Juli 2011 bei zwei Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utöya 77 Menschen getötet. Das Urteil soll am 20. Juli oder am 24. August verkündet werden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
USA und Nordkorea liefern sich rhetorischen Schlagabtausch
Zwischen den USA und Nordkorea ist ein Krieg der Worte entbrannt. Pjöngjang spricht gar von einer "Kriegserklärung" [...] mehr »
Abschaffung von “Obamacare” endgültig vor dem Aus
Die von US-Präsident Donald Trump im Wahlkampf versprochene Abschaffung von "Obamacare" steht endgültig vor dem Aus. [...] mehr »
Prominenter “Cumhuriyet”-Journalist wird freigelassen
Nach elf Monaten Untersuchungshaft hat ein Gericht in der Türkei überraschend die Freilassung eines unter [...] mehr »
Bericht: Sechs Trump-Vertraute nutzten private E-Mail-Konten
Mindestens sechs Berater von US-Präsident Donald Trump sollen laut einem Bericht private E-Mail-Konten genutzt haben, [...] mehr »
Kritik an Zuständen in griechischen Flüchtlingslagern
Der Europarat hat unzumutbare Zustände in griechischen Sammellagern für Flüchtlinge angeprangert. Migranten müssten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alles aus mit Vito: Heidi Klum ist wieder Single

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung