Akt.:

Breiviks Kinderarzt vermutet Asperger-Syndrom

Der seinerzeitige Kinderpsychiater des geständigen norwegischen Massenmörders Anders Behring Breivik vermutet, dass sein ehemaliger Patient unter dem so genannten Asperger-Syndrom leidet. Psychiater Per Olav Naess sagte gegenüber dem Norwegischen Rundfunk NRK, es sei jedenfalls “sehr wahrscheinlich”, dass Breivik seit seiner Kindheit unter der dem Autismus verwandten Persönlichkeitsstörung leidet.

Naess zufolge reicht diese Diagnose jedoch nicht aus, um die Taten und Handlungsmuster Breiviks zu erklären. Er würde insgesamt wohl zu dem Schluss kommen, dass Breivik bei der Durchführung seiner beiden Terroranschläge zurechnungsfähig gewesen ist, sagte der Arzt laut NRK.

Der Prozess gegen Breivik wurde unterdessen in Oslo fortgesetzt. Im Fokus der Verhandlung stand am Freitag die Psyche des Massenmörders, der am 22. Juli vergangenen Jahres insgesamt 77 Menschen getötet hatte. Psychiater Naess war als Zeuge geladen. Naess hatte Breivik im Alter von vier Jahren untersucht, als dieser von seiner Mutter zwangsweise getrennt wurde.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Roberto Blanco: Patricia ist für ihn gestorben

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung