Akt.:

Broukal: Änderung bei Studiengebühren

Broukal: Änderung bei Studiengebühren
Nach SPÖ-Klubobmann Cap und dem burgenländischen Landeshauptmann Niessl fordert nun auch SPÖ-Wissenschaftssprecher Broukal Änderungen bei den Studiengebühren.

 (8 Kommentare)

Korrektur melden

„Das geht so nicht. Das muss man jetzt nach den Protesten der Studenten erkennen“, so Broukal in der Tageszeitung “Österreich“.

Über den Vorschlag, sich die Studiengebühren durch gemeinnützige Arbeit zurückverdienen zu können, sei er „nicht ganz“ informiert gewesen. Die Idee „sechs Euro pro Stunde für psychische Schwerarbeit“ stamme von Wolfgang Schüssel und nicht von Alfred Gusenbauer.

Broukal spricht sich bei den Studiengebühren für ein „Modell wie bei den Wiener Kindergärten“ aus. Dort zahle – einkommensabhängig – ein Drittel der Eltern gar keine Gebühren, ein Drittel voll und ein weiteres Drittel gestaffelte Beiträge. Der volle Beitrag falle erst ab einem Netto-Familieneinkommen von 2.500 Euro pro Monat an.

ÖVP-Wissenschaftssprecherin Brinek sprach sich in den „Salzburger Nachrichten“ dafür aus, die gemeinnützige Arbeit für die Studiengebühren auch in Blöcken erbringen zu können: „Wer möchte, kann auch alle an sozialer Arbeit geforderten Stunden, die der Studiendauer entsprechen, auf einmal abarbeiten.“

Den Sozialdienst könnten die Studenten in ihren Fachrichtungen machen – Studenten der Pflegewissenschaften sollten sich im Pflegebereich engagieren, Wirtschaftsstudenten sich um Controlling oder Buchhaltung einer Hilfsorganisation kümmern. Auch andere soziale Tätigkeiten wie etwa beim Roten Kreuz könnten angerechnet werden.



Kommentare 8

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
SPÖ: Erste Sitzung nach Angelobung
Die SPÖ ist erstmals nach der Regierungsangelobung zur Klubsitzung zusammengetreten. Auf dem Programm stand unter [...] mehr »
SPÖ und ÖVP schließen Erhöhung aus
SPÖ und ÖVP haben am Montag eine Erhöhung der Studiengebühren ausgeschlossen. Obwohl im Regierungsprogramm eine [...] mehr »
Voves kritisiert Gusenbauer erneut
SPÖ-Querelen: Franz Voves kritisiert erneut den Kommunikations- und Führungsstil in der SPÖ. Rund 45 Mitglieder sind [...] mehr »
Darabos will rasch Gespräche
Der neue Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) will in Sachen Eurofighter rasch Gespräche mit der Herstellerfirma [...] mehr »
Studiengebührenabschaffung begrüßt
Bundespräsident Heinz Fischer hätte sich von der neuen Regierung eine Abschaffung der Studiengebühren gewünscht. Das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung