Akt.:

Budget: Regierung rückt nicht von Vorlage ab

Budget wird erst im Dezember vorgelegt werden Budget wird erst im Dezember vorgelegt werden - © APA
Die Bundesregierung rückt trotz massiver Kritik – auch aus den eigenen Parteireihen – nicht von ihrem Plan ab, das Budget dem Nationalrat erst im Dezember vorzulegen. “Der entscheidende Punkt ist nicht die Zeit, sondern der Inhalt”, sagte Wirtschaftsminister Mitterlehner bei der Präsentation des Wirtschaftsberichts am Mittwoch.

 (5 Kommentare)

Finanzminister Pröll sagte, Österreich solle sich Zeit nehmen, “eines der größten und qualitätsvollsten Programme auf den Weg zu bringen”. Verkehrsministerin Bures bleibt ebenfalls dabei, dass die Sparmöglichkeiten über den Sommer evaluiert werden. Bundeskanzler Faymann warnte davor, die Kaufkraft der Bevölkerung einem “rigorosen Sparkurs zu opfern”.

Faymann bezeichnete das Budget als “wichtige Richtungsentscheidung für die nächsten Jahre”. Dabei müsse man einerseits die Kaufkraft der Mittelschichten im Auge behalten, andererseits jene Sparmaßnahmen umsetzen, “die uns der Rechnungshof ans Herz legt”. Das sei schwieriger als “mit dem Rasenmäher drüberzufahren”. Der soziale Ausgleich dürfe nicht durch ungerechte Maßnahmen zerstört werden.

Vizekanzler Pröll will die Budgetkonsolidierung “sozial verträglich, wirtschaftlich vernünftig und finanziell nachhaltig” gestalten, wie er sagte. Die Budgetdebatte laufe in ganz Europa bis in den Herbst hinein. Deutschland etwa habe zwar mit 80 Mrd. Euro eine “politische Summe” beschlossen, aber noch keine einzige Maßnahme umgesetzt.

Korrektur melden



Kommentare 5

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
EU einigt sich auf Haushalt für 2018
Die EU hat sich mit dem Haushalt 2018 für ungewisse Zeiten gewappnet. Mitgliedstaaten und das Europaparlament einigten [...] mehr »
Libanesischer Premier Hariri in Paris
Der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri ist Samstagfrüh in Paris eingetroffen, das meldeten mehrere Medien [...] mehr »
Wien wehrt sich gegen strengere Regeln bei Mindestsicherung
Wien will sich dagegen wehren, dass eine künftige schwarz-blaue Bundesregierung der Bundeshauptstadt strengere Regeln [...] mehr »
Venezolanischer Oppositioneller nach Flucht in Spanien
Der bekannte venezolanische Oppositionspolitiker Antonio Ledezma ist aus dem Hausarrest in seiner Heimat geflohen und [...] mehr »
Deutsche Kommunen plädieren gegen Familiennachzug
Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, warnt die Jamaika-Parteien davor, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung