Akt.:

Bücher aus Bibliotheksraub in München beschlagnahmt

In einem Münchner Auktionshaus sind mehr als 500 wertvolle historische Bücher beschlagnahmt worden, die aus dem berühmten Bücherraub von Neapel stammen sollen. Monatelang war die Biblioteca dei Girolamini in Neapel regelrecht geplündert worden. Der ehemalige Direktor Marino Massimo De Caro bekam als einer der Drahtzieher eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren.

Korrektur melden


“Die Beschlagnahmung hängt damit zusammen”, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München I am Mittwoch. Auch der ehemalige Geschäftsführer des Auktionshauses wurde bereits in Italien verurteilt.

Unter den in München beschlagnahmten Büchern sind Originalausgaben der Werke von Wissenschaftspionieren wie Galileo Galilei, Nikolaus Kopernikus und Johannes Kepler. Von “bedeutenden Kulturgütern” ist in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft die Rede. Die staatliche Biblioteca dei Girolamini ist die älteste in Neapel und hat einen besonders reichen Fundus an antiquarischen Büchern.

Der Gesamtwert der 543 bereits im Mai 2012 in München beschlagnahmten Bücher, die überwiegend aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen, wird auf mindestens 2,5 Millionen Euro geschätzt. Jetzt sollen sie den italienischen Behörden übergeben werden. Nach deren Ermittlungen wurden sie zwischen Juni 2011 und April 2012 nicht nur, aber vor allem aus der Bibliothek in Neapel gestohlen.

Die Staatsanwaltschaft Neapel hatte ein Rechtshilfeersuchen an die Münchner Kollegen gestellt. Daraufhin wurden die Bücher in dem Auktionshaus sichergestellt. “Das Münchner Auktionshaus, bei dem die Sicherstellung erfolgte, hat sich mit der Rückgabe der Bücher ausdrücklich einverstanden erklärt”, hieß es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

“Die Bücher wurden 2012 bei uns beschlagnahmt”, bestätigte der Geschäftsführer des Münchner Auktionshauses Zisska & Lacher, Wolfgang Lacher. Zisska & Lacher ist die Nachfolgerfirma der 2014 erloschenen Zissler & Schauer KG. “Wir haben uns die Bücher über Monate hinweg angeschaut. Sie wurden uns unter einer falschen Bezeichnung angeboten und als Nachlass eines Ehepaares aus Norditalien ausgegeben.” Der ehemalige Geschäftsführer von Zissler & Schauer wurde in Italien zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt, ist inzwischen nach Medienberichten aber wieder auf freiem Fuß.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wiener Staatsoper ehrt die britische Tanztradition
Drei Werke, drei Generationen, eine Tradition: Das Wiener Staatsballett wagt sich am 31. Oktober an das legendäre [...] mehr »
Deutscher Filmförderpreis für Österreicherin Sandra Wollner
Sandra Wollner ist der Förderpreis für Filmkunst der Nationalgalerie Berlin verliehen worden. Die österreichische [...] mehr »
Experten schließen Krebstod von Lyriker Pablo Neruda aus
Der chilenische Schriftsteller Pablo Neruda ist nach Einschätzung internationaler Experten nicht wie von der [...] mehr »
“Der Trafikant” wird mit Bruno Ganz verfilmt
In diesen Tagen befindet sich die Berggasse nicht im neunten, sondern im dritten Wiener Gemeindebezirk hinter dem [...] mehr »
Auschwitz-Prozess-Akten sollen Weltdokumentenerbe werden
Die UNESCO-Kommission berät in der kommenden Woche (24 bis 27. Oktober) in Paris über Neuaufnahmen in das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klums Halloween-Party: So verkleiden sich ihre Gäste

Gregor Seberg dankt Notfallsanitätern in Wien nach Hausgeburt seines Sohnes

Beyoncé: Schmiss sie die coolste Motto-Geburtstagsparty ever?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung