Akt.:

Bundesheer in der Steiermark: Assistenzeinsatz und Airpower

Erstmals bewacht ein gesamtes Milizbataillon die Airpower Erstmals bewacht ein gesamtes Milizbataillon die Airpower
Der Assistenzeinsatz an der Grenze zu Slowenien zur Unterstützung der Polizei in Sachen Flüchtlinge sowie die Flugshow Airpower16 sind die Hauptaufgaben für das Heer in der Steiermark. Dies sagte der steirische Militärchef Brigadier Heinz Zöllner am Mittwochabend beim 34. Neujahrsempfang des Militärkommandos in Graz. Zur Sicherung der Airpower soll erstmals ein Milizbataillon zum Einsatz kommen.

Korrektur melden


Der Assistenzeinsatz für die Polizei an der Grenze zu Slowenien geht ins zweite Jahr, die Flugshow Airpower in dieser Form wurde bereits siebenmal abgehalten. Neben diesen Großaufgaben wird aber auch das Strukturpaket von 2014 das steirische Militärkommando 2016 beschäftigen. Die Kaserne im oststeirischen Fehring wurde vom Heer aufgegeben und dient nun als Asylquartier. Die steirische Militärmusik wurde verkleinert. Die Grazer Kirchner-Kaserne wird laut Zöllner ebenfalls “aus der militärischen Nutzung entlassen. Durch die freiwerdenden Budgetmittel ist es aber möglich, die Von der Groeben-Kaserne in Feldbach zu sanieren und adäquate Unterkünfte zu schaffen”.

Zöllner erklärte, dass das Strukturpaket “derzeit neuerlich beurteilt und auf die aktuelle Situation angepasst” werde. Die Ergebnisse lägen noch nicht vor. “Aber egal, wie das Ergebnis sein wird, die vielfältigen Aufgaben des Bundesheeres verlangen von uns allen ein hohes Maß an Flexibilität, Eigenverantwortung und Handeln im Sinne des Auftrages”, so der Brigadier. Eine Aufstockung der finanziellen Mittel für das Heer wurde von Zöllner nicht direkt gefordert.

Der Assistenzeinsatz an der Grenze zu Slowenien im vergangen Jahr erfolgte genau 25 Jahre nach dem Unabhängigkeitskonflikt Sloweniens mit Jugoslawien, so Zöllner. Seit Mitte September stünden Soldatinnen und Soldaten nun zur Unterstützung des Innenministeriums im Einsatz, um die Migrationsströme zu bewältigen, bis zu 950 seien es gewesen. Zu ihren Aufgaben zähle, die Polizei bei der Grenzkontrolle zu unterstützen. Pioniere errichteten zur Zeit das neue Einreise- und Leitsystem in Spielfeld sowie “die Zäune zur Leitung des Stromes der hilfs- und schutzbedürftigen Fremden”. Die gut vorbereiteten Soldaten hätten “auch in außergewöhnlichen Situationen, und ich erinnere an die tausenden Fremden, die in Spielfeld gleichzeitig hereinströmten” gezeigt, dass Schutz und Hilfe zu leisten und gleichzeitig menschlich zu bleiben, kein Widerspruch sein müsse. Jedenfalls werde der Grenzeinsatz auch 2016 eine Hauptaufgabe bleiben. Das neue Einreise- und Leitsystem bringe eine wesentliche Qualitätssteigerung in der Abwicklung.

Ein weiterer Höhepunkt 2016 werde die Airpower16 Anfang September am obersteirischen Fliegerhorst Zeltweg: “Die Flugshow der Superlative mit internationaler Beteiligung – auch die Miliz wird zur Airpower beitragen, das Jägerbataillon Steiermark ‘Erzherzog Johann’ wird seine Kompetenz in Wach- und Sicherungsaufgaben wahrnehmen”, kündigte Zöllner an. Der Milizeinsatz ist ein ungewöhnlicher Schritt: Dass sich einzelne Milizsoldaten für eine Großveranstaltung wie die Airpower freiwillig zum Dienst melden, ist üblich. Der geschlossene Einsatz eines Milizbataillons für so eine Großveranstaltung mit bis zu 300.000 Besuchern ist jedoch neu.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Erdogan will Ausnahmezustand um drei Monate verlängern
Der nach dem Putschversuch in der Türkei verhängte Ausnahmezustand soll nach den Worten von Staatspräsident Recep [...] mehr »
Teilzeitarbeit nach langem Krankenstand geplant
Nach langem Krankenstand sollen Arbeitnehmer die Möglichkeit bekommen, mit Teilzeitarbeit wieder schrittweise in den [...] mehr »
Tschechien stemmt sich weiter gegen Flüchtlings-Aufnahme
Tschechien wird bis Jahresende keine weiteren Flüchtlinge aus Griechenland und Italien übernehmen. "Wir erlauben [...] mehr »
Indien bestätigt Militäroperation auf pakistanischem Boden
Indien hat zum ersten Mal seit 1971 eine geplante Militäraktion auf pakistanischem Boden zugegeben. Das [...] mehr »
Uni Wien und TU Wien in Top 100 des Uni-Fächer-Rankings
Zwei österreichische Universitäten sind heuer bei den von "Times Higher Education" durchgeführten Fachrankings für [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung