Akt.:

Bursch wollte Mutter eines Drogentoten erpressen

Die Mutter eines 19-jährigen Drogentoten aus Oberösterreich ist offenbar von einem Freund ihres Sohnes erpresst worden. Der 21-Jährige informierte die Frau über den Todesfall, forderte aber Geld für die Bekanntgabe des Auffindungsortes der Leiche. Als sich die 48-Jährige an die Polizei wandte, rückten der Bursch und ein Freund die Adresse heraus. Der Tote lag auf einem Dachboden in Linz-Urfahr.

Korrektur melden

Polizisten hatten die Leiche des drogenabhängigen 19-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt am 9. Juli entdeckt, nachdem die zwei Burschen ihnen gegenüber den Auffindungsort genannt hatten. Die Beamten hatten die beiden in der Nähe der Polizeiinspektion Linz-Urfahr angetroffen und nach der Leiche gefragt. Zuvor hatte die Mutter des Verstorbenen den Polizisten auf der Inspektion die versuchte Erpressung geschildert. Der 21-Jährige habe die Geldforderung damit gerechtfertigt, dass ihr Sohn noch Schulden bei ihm habe, erzählte die Frau.

Die zwei Burschen, die sich laut Polizei im Suchtgiftmilieu aufhalten, gingen mit den Beamten zu dem Haus, in dem der Tote lag. “Das vorläufige Obduktionsergebnis schließt Fremdverschulden aus. Das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung steht noch aus”, informierte die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Sonntag in einer Aussendung. Die toxikologischen Untersuchungen sollen Aufschluss über die Art und Menge der konsumierten Drogen geben.

Ob der 21-jährige Linzer gegenüber der Oberösterreicherin einen genauen Geldbetrag gefordert hatte, ist nicht bekannt. Er wird wegen versuchter Erpressung angezeigt.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Fluchtfahrzeug nach Linzer Juwelierüberfall gefunden
Nach einem Juwelierüberfall am Donnerstag in der Linzer Innenstadt ist am Freitag das Fluchtfahrzeug gefunden worden. [...] mehr »
Frontalzusammenstoß mit 83-jährigem Geisterfahrer in OÖ
Ein 83-jähriger Geisterfahrer hat am Freitag auf der Innkreisautobahn (A8) bei Wels einen Frontalzusammenstoß [...] mehr »
Kultusamt prüft Alif und Imam Hatip auf Auslandsfinanzierung
Das Kultusamt prüft die Austria Linz Islamische Förderation (Alif) und den Wiener Fachverein Imam Hatip auf [...] mehr »
Kultusamt prüft Wiener Fachverein Imam Hatip auf Auslandsfinanzierung
Das Kultusamt prüft den Wiener Fachverein Imam Hatip und die Austria Linz Islamische Förderung (Alif) auf [...] mehr »
63 Prozent orten Verbesserungsbedarf in Spitälern
63 Prozent der Österreicher sehen Verbesserungsbedarf in den heimischen Spitälern. Das ergab eine am Freitag [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Linkin Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

“Die Migrantigen”: Kinofilm soll ins Theater kommen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung