Akt.:

Busbrand auf der Tauernautobahn: 48 Insassen unverletzt

Schwerer Unfall auf der A10 Schwerer Unfall auf der A10 - © APA
Bei einem Brand eines Autobusses Samstagmorgen auf der Tauernautobahn (A10) sind alle 48 Insassen unverletzt geblieben. Das Feuer brach aus, nachdem sich ein Rad gelöst hatte. Das gab die Landespolizeidirektion Salzburg in einer Presseaussendung bekannt.


Der 41-jährige Busfahrer war mit 47 Touristen aus Dänemark auf der Fahrt von Schladming nach Salzburg unterwegs als er im Gemeindegebiet von Pfarrwerfen einen Knall hörte. Danach begann das Fahrzeug zu schlingern. Der Lenker brachte es auf dem Pannenstreifen zum Stehen. Im Bereich der Hinterachse war ein Brand ausgebrochen. Der 41-Jährige bekämpfte es vergeblich mit einem Feuerlöscher.

Die Urlauber verließen den Bus mitsamt ihrem Gepäck und blieben unverletzt. 44 Mann der Freiwilligen Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen löschten den in Vollbrand stehenden Omnibus. Er wurde dennoch völlig zerstört, ebenso die Skiausrüstungen der Touristen. Die Höhe des Sachschadens war am Samstag noch unbekannt, dürfte aber erheblich sein.

Erste Erhebungen ergaben, dass sich während der Fahrt das linke, äußere Rad der Zwillingsbereifung gelöst hatte und kurz vor der Anhaltestelle auf die Böschung gerollt war. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Sicherstellung des Busses und des verlorenen Rades an. Ein Sachverständiger wird bei den Ermittlungen mitwirken. Die Tauernautobahn war zwischen 7.00 und 10.00 Uhr teilweise gesperrt beziehungsweise einspurig befahrbar. Der Stau erreichte mehrere Kilometer Länge.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wissenschaftsjournalisten von Ö1 und “Die Presse” geehrt
Qualitätsvoller Wissenschaftsjournalismus zeichnet sie aus - die Preisträger der am Mittwoch zum zehnten Mal [...] mehr »
Frau tot aus dem Wiener Donaukanal geborgen
Die Leiche einer Frau ist Mittwochfrüh aus dem Wiener Donaukanal geborgen worden. Ein Mann war am Kanal auf der Höhe [...] mehr »
Zwei Frauen bei Verkehrsunfällen in der Steiermark getötet
Zwei Frauen sind am Mittwoch bei Verkehrsunfällen in der Steiermark getötet worden, wie die Landespolizeidirektion [...] mehr »
Gutachter attestierte Schizophrenie bei Amokfahrer von Graz
Im Grazer Straflandesgericht sind am Mittwoch beim Prozess um Alen R. zwei divergierende Gutachten erörtert worden. Der [...] mehr »
Vergewaltigung angezeigt: Prozess gegen 19-Jährige wegen Falschaussage
Wegen Verleumdung und falscher Beweisaussage musste sich eine 19-Jährige aus NÖ in Eisenstadt vor Gericht verantworten. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

“Sex sells”: Katy Perry geht wählen – wie Gott sie schuf

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung