Akt.:

Bush: Kein Zeitplan für Truppenabzug

Bush: Kein Zeitplan für Truppenabzug
Einen Tag vor seiner Rede zur Lage der Nation im US-Kongress hat es Präsident George W. Bush erneut abgelehnt, einen Zeitplan für einen Truppenabzug aus dem Irak festzusetzen.

Die Feinde der USA könnten ihre Taktik an solchen strategischen Ankündigungen ausrichten, sagte Bush zur Begründung in einem Interview mit der Zeitung „USA Today“ (Montagausgabe). Zugleich schloss Bush nicht aus, dass der US-Einsatz im Irak auch nach dem 20. Jänner 2009, dem offiziellen Ende seiner zweiten Amtszeit, andauern könne. „Das wird ein langer Kampf“, sagte Bush auf die Frage, ob die Probleme im Irak möglicherweise noch seinen Nachfolger beschäftigen könnten.

Anders als Bush hatte der US-Oberkommandierende im Irak, General George Casey, in der vergangenen Woche einen Abzug der zur Verstärkung in den Irak beorderten US-Truppen für August oder September in Aussicht gestellt. Bush hatte Anfang Jänner die Aufstockung der im Irak stationierten rund 132.000 US-Soldaten um zusätzliche 21.500 Soldaten angekündigt; die ersten von ihnen bereits in der irakischen Hauptstadt Bagdad ein. Die Demokraten, die in beiden Häusern des US-Kongresses die Mehrheit haben, treten dagegen vehement für den Beginn eines schrittweisen Truppenabzugs aus dem Irak ein.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
18 Festnahmen nach tödlichem Feuer in Wohnhaus in Peking
Nach einem verheerenden Brand mit 19 Toten in einem Pekinger Wohnblock hat die Polizei 18 mutmaßliche Verantwortliche [...] mehr »
Zahl der Flutopfer in Griechenland weiter gestiegen
Die Zahl der Todesopfer nach starken Überschwemmungen in Griechenland ist auf 21 gestiegen. Ein Mann sei mit Schlamm [...] mehr »
Schlag gegen Cosa Nostra: 27 Festnahmen in Palermo
Nach dem Tod der Nummer eins der sizilianischen Cosa Nostra, Salvatore Riina, am vergangenen Freitag hat die Polizei der [...] mehr »
Sammelklagen nach Blutbad von Las Vegas
Nach einem Blutbad während eines Freiluftkonzerts in Las Vegas sind Sammelklagen gegen den Veranstalter und zwei [...] mehr »
Suche nach verschollenem U-Boot in kritischer Phase
Bei der Suche nach dem im Südatlantik verschollenen argentinischen U-Boot "ARA San Juan" läuft den Rettern die Zeit [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung