Akt.:

Capitals verloren in Salzburg, Verfolger Linz gewann

Die "Bullen" gewannen mit 5:1 gegen die Vienna Capitals Die "Bullen" gewannen mit 5:1 gegen die Vienna Capitals - © APA (Archiv)
Red Bull Salzburg hat am Freitag im Schlager der Erste Bank Eishockey Liga erstmals seit etwas mehr als zwei Jahren einen Heimsieg mit drei Punkten gegen die Vienna Capitals eingespielt. Die “Bullen” gewannen mit 5:1 und schoben sich auf den dritten Rang vor. Die Black Wings Linz sind nach dem 2:0 gegen den VSV mit nun zehn Punkten Rückstand erste Verfolger der Caps.

Korrektur melden

Beim Comeback von Manuel Latusa nach einer im November erlittenen Verletzung und in dessen 900. Spiel feierten die Salzburger einen verdienten Erfolg gegen den Meister. Brouillette glich die Führung der Wiener nach nur drei Minuten aus (25.), Herburger (27.) und zweimal Harris (37., 42., jeweils im Powerplay) sorgten bis zur Anfangsphase des Schlussdrittels für einen deutlichen Vorsprung der Gastgeber. Herburger machte mit seinem zweiten Treffer zum 5:1 (45.) alles klar. Die Capitals hatten zuletzt in Salzburg in fünf Spielen immer gepunktet und dabei dreimal sogar gewonnen.

Der EHC Linz verlängerte mit einem 2:0-Erfolg die Negativ-Serie des VSV, der die bisherigen zwei Duelle gewonnen hatte. Die Black Wings gewannen auch ihr fünftes Match des Jahres, während die Villacher als Elfte und Vorletzte die vierte Niederlage 2018 kassierten.

Im Rennen um den sechsten Platz kamen Dornbirn und Graz zu wichtigen Siegen. Die Bulldogs aus dem Ländle beendeten ausgerechnet in Znojmo, wo sie seit einem Jahr nicht gewonnen hatten, ihre fünf Spiele andauernde Niederlagen-Serie und feierten mit 6:2 eindrucksvoll den ersten Erfolg des Jahres. Die Tschechen rutschten hingegen mit der fünften Heimniederlage in Serie weiter ins Tief.

Die Dornbirner haben als Siebente nur wenige Zähler Rückstand auf den Sechsten Zagreb, der am späten Abend in Bozen gastierte. Graz liegt nach dem 7:2 gegen Fehervar nur einen weiteren Punkt dahinter (52). Den 99ers gelang damit eindrucksvoll die Revanche für die 1:4-Niederlage vom Sonntag. Higgs und Zusevics scorten je zwei Treffer.

Fünf Runden vor Ende der Phase 1 des Grunddurchgangs haben auch Südtirol und Fehervar (50) noch Chancen, sich einen der ersten sechs Plätze und damit die fixe Play-off-Teilnahme zu sichern.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Grabner im Österreicher-Duell mit bereits 20. Saisontor
Die New York Rangers haben am Dienstag (Ortszeit) in der National Hockey League (NHL) einen klaren 5:1-Heimerfolg gegen [...] mehr »
Spielabbruch im Eishockey-Unterhaus
Das Meisterschaftsspiel in der VEHL3 Spiel zwischen den EC Bad Hornets Feldkirch und den Bulldogs Dornbirn wurde nach 60 [...] mehr »
VEU siegt gegen starke Kitzbühler Adler in der Overtime
Der EC Kitzbühel tritt mit einer starken Anfangsphase zum dritten Spiel innert zwei Wochen gegen eine AHL- [...] mehr »
Neuer Stürmer für die VEU Feldkirch
Die FBI VEU Feldkirch hat den 24-jährigen austro-kanadischen Flügelstürmer Curtis Loik, der die letzten beiden [...] mehr »
Vanek und Grabner trafen in der NHL
Die beiden österreichischen Eishockey-Stürmer Thomas Vanek und Michael Grabner haben sich am Sonntag in der NHL in die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Die Kandidatinnen aus Wien und NÖ bei Germany’s Next Topmodel 2018

Armer Bachelor: Seine Mädels suchen sich andere TV-Hotties

Youtube-Star Jana Klar ist beim 5. Wiener Vegan Ball dabei

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung