Akt.:

“Cash Trapping”: Trio manipulierte 15 Bankomaten in Wien und Salzburg

Das Trio manipulierte Bankomaten mit "Cash Trapping" Das Trio manipulierte Bankomaten mit "Cash Trapping" - © APA (Sujet)
Ein Männer-Trio trieb in Wien und Salzburg mit “Cash Trapping” ihr Unwesen: Die Täter klebten dazu in die Geldausgabeschlitze selbst gefertigte Aluminiumleisten, die auf der Rückseite mit Klebstoff oder Doppelklebeband versehen waren.

Korrektur melden

Die Polizei hat drei Männer verhaftet, die im Jänner und Februar 2015 in Salzburg und Wien in mindestens 15 Fällen mehrere Bankomaten manipuliert haben sollen. Hoben Bankkunden an den manipultierten Geräten Geld ab, blieben die Scheine daran kleben.

“Cash Trapping” in Wien

Nachdem die Kunden kein Geld bekamen und einen Fehler am Automaten annahmen, kehrten die Täter zurück und holten die Aluleisten samt Beute ab. Sie schlugen immer dann zu, wenn die Banken geschlossen hatten – an Abenden, Wochenenden oder Feiertagen. Die Möglichkeit einer direkten Rückfrage oder Fehlermeldung bei der Bank war für betroffene Kunden damit nicht möglich.

Trio wollte “Zubrot zum Betteln”

Zwei der Verdächtigen – ein 26-jähriger und ein 37-jähriger Rumäne – wurden von der Polizei dank der Bilder aus den Überwachungskameras erkannt. Einer der beiden leugnete die Beteiligung an den Straftaten und gab an, nur auf den Bildern zu sehen zu sein, weil er Geld in der Bank beheben wollte. Über ein Konto und eine Bankomatkarte verfügte der Mann allerdings nicht. Der zweite Rumäne zeigte sich hingegen geständig und belastete seinen Komplizen. Die Männer sagten gegenüber der Polizei aus, dass sie sich durch die Manipulation ein “leichtes Zubrot” zum Betteln verdienen wollten.

Erwischt bei Bankomat-Manipulation

Ein dritter Rumäne (22) wurde bereits im Jänner in Wien auf frischer Tat bei der Manipulation eines Bankomaten ertappt. Er soll auch mehrere Ladendiebstähle in Salzburg begangen haben. Alle drei Männer sitzen in U-Haft, die Fahndung nach einem möglichen vierten Verdächtigen läuft. Der inhaftierte 26-Jährige ist wie der flüchtiger Komplize bereits in Deutschland mit der gleichen Betrugsmasche in Erscheinung getreten. Zur Schadenssumme wollte die Polizei am Freitag “aus ermittlungstaktischen Gründen” keine Angaben machen.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Neue afghanische Botschafterin in Wien will Stopp von Zwangsabschiebungen erwirken
Khojesta Fana Ebrahimkhel ist die neue afghanische Botschafterin in Wien. Sie ist zwar erst wenige Wochen im Amt, [...] mehr »
Wien-Landstraße: Riesiger Baby-Kinder-und Frauen-Flohmarkt im MGC
Am kommenden Sonntag, den 21. Jänner 2018, ist es wieder soweit: Die beliebte Kombo aus Frauen- und [...] mehr »
Zelle in Wiener Justizanstalt angezündet: Häftling gefiel Haftraum nicht
Am Donnerstag wurde am Wiener Landesgericht der Schwurprozess gegen jenen 34-jährigen Algerier wiederholt, der am 16. [...] mehr »
Richtige Reaktion bei “Home Invasions”: Was tun, wenn Einbrecher nach Hause kommen
Seit 2016 zeichnet sich ein Negativtrend in Sachen organisiertes Verbrechen auch in Österreich ab: Räuber suchen ihre [...] mehr »
Syrien-Gespräche in Wien: Syriens Regierung nimmt teil
Am 25. und 26. Jänner findet die neunte Runde der Syrien-Gespräche in Wien statt. Daran werden auch Vertreter der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Die Kandidatinnen aus Wien und NÖ bei Germany’s Next Topmodel 2018

Armer Bachelor: Seine Mädels suchen sich andere TV-Hotties

Youtube-Star Jana Klar ist beim 5. Wiener Vegan Ball dabei

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung