Akt.:

Cheryl Cole war dem Tode nahe

Cheryl Cole war dem Tode nahe
Das war knapp: Popsternchen Cheryl Cole (27) trennten Berichten nach “Stunden vom Tod”, während ihres Kampfes gegen Malaria.

Korrektur melden

Die britische Sängerin (‘Fight for this Love’) war vergangenen Sonntag ins ‘University College London Hospital’ eingeliefert worden und verbrachte mehrere Tage auf der Intensivstation, nachdem sie sich während ihres kürzlichen Urlaubs in Tanzania mit der potenziell tödlichen Krankheit infiziert hatte. Am Freitag wurde sie entlassen und in eine Privatklinik überführt, um dort ihre Genesung abzuschließen. Es heißt jedoch weiterhin, dass ihr Zustand kritisch sei. Sie verliert angeblich immer wieder das Bewusstsein und ist nicht in er Lage, irgendetwas zu tun, außer leise zu weinen. Ein Freund hat sich nun zu Coles Kampf mit der Killerkrankheit geäußert und sagte, sie sei so schwach gewesen, dass sie früher in der Woche beinahe gestorben wäre.

“Sie ist noch nicht aus dem Gröbsten heraus”, sagte der Insider der britischen Zeitung ‘The News of the World’. “Wir hätten sie fast verloren und der Kampf ist noch lange nicht vorbei. Sie ist so schwach und diese furchtbare Krankheit hat sie total im Griff. Es wurde so schlimm, dass sie buchstäblich nur Stunden vom Tod trennten. Gott sei Dank wurde sie rechtzeitig diagnostiziert. Sogar jetzt noch kann sie nicht sprechen. Sie verliert immer wieder das Bewusstsein und wenn sie zu sich kommt, ist alles, was sie tun kann, zu schluchzen.Tatsache ist, dass wir sehr nahe waren, jemand sehr Besonderen zu verlieren. Sie kann im Moment nicht einmal sprechen und weiß nicht, was mit ihr geschieht. Alles was sie tun kann, ist schluchzen. Es ist beängstigend. Und es ist kein Ende in Sicht.”

Der Freund sagte auch, dass Cheryl mindestens zwei Wochen lang in der privaten Londoner Klinik bleiben wird. Wenn sie endlich entlassen wird, wird sie gezwungen sein, sich weitere zwei Monate in ihrer Villa in Surrey zu erholen, und es wird erwartet, dass sie allerfrühestens im Oktober zu der britischen Talentshow ‘The X Factor’ oder irgendeiner anderen ihrer beruflichen Verpflichtungen zurückkehren kann.

Sie soll auch gewarnt werden, dass sie mit ihrem hektischen Lebensstil langsamer machen und sich mehr Zeit nehmen muss, sich auszuruhen, um zu vermeiden, wieder krank zu werden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Jennifer Lawrence ist wieder Single
Liebe Männerwelt, aufgepasst: Hollywood-Schauspielerin Jennifer Lawrence ist wieder zu haben. mehr »
“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte
Passend zum kommenden Filmstart der neuen Komödie "Anna Fucking Molnar" war Hauptdarstellerin Nina Proll zu Gast im [...] mehr »
Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg
Der schnellste Illusionist der Welt, Hans Klok, kommt mit seiner neuen Show "House of Mystery" 2018 nach Österreich. [...] mehr »
Ana Ivanovic bestätigt Schwangerschaft
Schon seit Wochen brodelte die Gerüchteküche und es wurde gemunkelt, ob die hübsche Serbin schwanger ist. Nun ist es [...] mehr »
Zum Kinostart von “Aus dem Nichts”: Interview mit Regisseur Fatih Akin
Schauspielerin Diane Kruger steht vor dem Nichts, nachdem ihr kurdischer Mann und Sohn durch einen Anschlag ums Leben [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung