Akt.:

Christian Stangl dreht am K2 um – Steinschlaggefahr zu groß

Christian Stangl dreht am K2 um – Steinschlaggefahr zu groß
Skyrunner Christian Stangl ist neuerlich am K2 gescheitert.

Korrektur melden

Nachdem er sich im Vorjahr als Bezwinger des pakistanischen Achttausenders feiern hat lassen, aber nach seiner Rückkehr eingestehen musste, dass er sich den Gipfelsturm nur “eingebildet” hatte, ließ nun heftiger Sturm keinen Gipfelversuch zu, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Im Basislager regnete es, was ein deutlicher Hinweis dafür sei, dass die Temperaturen bereits zu hoch sind. Die damit verbundene Steinschlaggefahr brachte die Expedition zum Abbruch. Stangl verließ bereits am 8. August das Basislager und kehrt nun über Islamabad nach Österreich zurück.

Gerlinde Kaltenbrunner wartet auf bessere Bedingungen

Gerfried Göschl ist bereits am vergangenen Samstag umgekehrt, Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner wartet derzeit noch auf gute Bedingungen für einen Gipfelversuch am 8.611 Meter hohen K2. “Ich habe heute ein Mail von Gerlinde und Ralph bekommen”, sagte Karl Gabl, der Innsbrucker ZAMG-Experte und “Wettermann” der Alpinisten am Freitag zur APA. Das Messzelt der Bergsteiger sei unter der Schneelast im Basislager zusammengebrochen. Derzeit schneit es am K2, bis Dienstag ist keine Wetterbesserung in Sicht. Hinzu kommt starker Wind am Gipfel. “Ich schicke ihnen täglich ein Update”, so Gabl. Ab Dienstag werden dann neue Pläne geschmiedet. Bis dahin möchte Kaltenbrunner im Basislager Kraft tanken. APA


Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
“Oumuamua”: Unser erster interstellarer Besucher
Forscher sind nicht nur erstaunt über die besondere Form des Asteroiden. Es ist der erste Asteroid, der nicht wie [...] mehr »
Älteste Zuchtgiraffe Europas starb im Alter von 30 Jahren
Sacha, die älteste Zuchtgiraffe Europas, ist tot. Das Männchen ist im Alter von 30 Jahren an "Altersschwäche" [...] mehr »
US-Militärflugzeug stürzte vor Japan ins Meer
Ein US-Militärflugzeug ist am Mittwoch mit elf Menschen an Bord vor Japan ins Meer gestürzt. Wie die japanische [...] mehr »
Luftangriffe zerstörten 22 Drogenfabriken in Afghanistan
Piloten der US- und der afghanischen Luftwaffe haben nach der größten Opiumernte in der Geschichte des Landes ihre [...] mehr »
Geständnis nach Mord an Joggerin in Deutschland
Erschlagen habe er sein Opfer, an eine Vergewaltigung könne er sich aber nicht erinnern: Zum Auftakt des Prozesses um [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung