Akt.:

“Christoph” und “Stella” vermiesen das Wochenende

Am Wochenende wird's kühl und regnerisch. Am Wochenende wird's kühl und regnerisch. - © APA/Helmut Fohringer
Die Kaltfront des Tiefs “Christoph” und Ex-Blizzard “Stella” bringen nasses, windiges und kühles Wetter am Wochenende.

Korrektur melden

Das Frühlingswetter macht laut dem Wetterdienst Ubimet pünktlich zum Wochenende eine Pause. Die Kaltfront des Tiefs “Christoph” leitet am Freitagabend eine ausgesprochen nasse, windige und kühlere Wetterphase ein, zusätzlich lenkt Ex-Blizzard “Stella” sehr feuchte Luft zu den Alpen. Große Regenmengen kommen dabei in und entlang der Nordalpen vom Bregenzerwald bis in die Obersteiermark und zum Wienerwald zusammen. Auf den Bergen fällt hier oberhalb von 1.300 bis 1.700 m mehr als ein halber Meter Neuschnee. Wetterbegünstigt ist der Süden, in den südlichen Teilen Kärntens bleibt es mitunter sogar komplett trocken.

Der Freitag wird der wärmste Tag der Woche. Mit viel Sonnenschein klettern die Temperaturen am Nachmittag verbreitet auf 14 bis 21 Grad. Vereinzelt, etwa im Inntal, sind sogar 22 Grad möglich. Am Nachmittag verdichten sich die Wolken aber und nachfolgend breiten sich mit stark auffrischendem Westwind teils kräftige Regenschauer und einzelne Gewitter auf den Großteil Österreichs aus. Damit beginnt es abzukühlen, die Schneefallgrenze sinkt allmählich auf 1.500 bis 1.200 Meter.

Wetter am Wochenende: “Stella” von den USA nach Europa gekommen

Das Wochenende verläuft verbreitet nass, in vielen Regionen fällt es sogar regelrecht ins Wasser. Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag regnet es in weiten Teilen des Landes häufig und mitunter kräftig und dazu weht starker Westwind. Mit insgesamt 50 bis 80 Liter pro Quadratmeter kommen die größten Regenmengen vom Bregenzerwald über das Tiroler Unterland und das Salzkammergut bis ins Mostviertel zusammen. Auf den Bergen muss man in diesen Regionen oberhalb von 1.500 bis 1.900 Meter mit großen Neuschneemengen von 40 bis 70 Zentimeter rechnen. Die Temperaturen kommen dazu in den verregneten Regionen nicht über fünf bis zehn Grad hinaus, in 2.000 Meter Höhe werden von Ost nach West minus zwei bis plus ein Grad erreicht.

Mitverantwortlich für das verregnete Wochenende ist übrigens der Ex-Blizzard “Stella”, der noch zur Wochenmitte das öffentliche Leben etwa in New York gelähmt hat. Nach dem langen Weg über den Atlantik lenkt “Stella” feuchte Meeresluft zu uns.

Deutlich weniger Regen und Schneefall gibt es einmal mehr von Osttirol über Kärnten bis ins Südburgenland. Vor allem südlich der Linie Lienz-Klagenfurt sowie in der Südweststeiermark bleibt es mitunter sogar komplett trocken. Die Sonne zeigt sich dennoch auch hier nur selten. Mit teils lebhaften Westwind werden südlich des Alpenhautpkamms neun bis 14 Grad, am Sonntag bis zu 17 Grad erreicht.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Causa Pröll-Privatstiftung: Keine zusätzliche Prüfung durch Rechnungshof
Kein Nachspiel nach Stiftungsauflösung: Der Rechnungshof (RH) ist mit dem Bericht des NÖ Landesrechnungshofes zur - im [...] mehr »
Kirchfeldgasse in Wien-Liesing bleibt bis September gesperrt
Autofahrer aufgepasst: Die Kirchfeldgasse wird bis Anfang September für den Verkehr aufgrund von Bauarbeiten gesperrt. mehr »
Badeunfall an der Alten Donau in Wien: Siebenjährige erfolgreich reanimiert
Bange Minuten an Samstag an der Alten Donau: Im Wiener Arbeiterstrandbad kam es am Samstag zu einem Badeunfall. Ein [...] mehr »
Wiener Festwochen: Kulturstadtrat Mailath-Pokorny übt herbe Kritik
Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) übt herbe Kritik an der ersten Ausgabe der Wiener Festwochen unter [...] mehr »
Zwillinge: Tiergarten Schönbrunn freut sich über Luchs-Nachwuchs
Leises Piepsen konnten die Tierpfleger im Tiergarten Schönbrunn bereits wahrnehmen, nun sind die Luchs-Zwillinge [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Die Fete Imperiale 2017: 2.000 Gäste feierten gut gekühlt und ganz in Grün

Großbritanniens Prinzessin Anne von Spanischer Hofreitschule ausgezeichnet

AlbiX: Albino-Model und Rapper

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung