Akt.:

CL-Siege für Bayern, Roma, Barcelona und Porto

AS Roma feierte Schützenfest gegen ZSKA Moskau AS Roma feierte Schützenfest gegen ZSKA Moskau
Der FC Bayern hat am Mittwoch sein Auftaktspiel der Champions-League-Gruppe E in München gegen Manchester City dank eines späten Treffers 1:0 gewonnen. Tabellenführer ist aber die AS Roma, die ZSKA Moskau 5:1 abfertigte. Schalke 04 erreichte in London gegen Chelsea ein unerwartetes 1:1-Remis. Barcelona holte mit einem 1:0 gegen APOEL Nikosia einen unspektakulären Favoritensieg.

Korrektur melden


Bayern startete im Vergleich der Landesmeister mit City ohne den verletzen Franck Ribery und einen Arjen Robben auf der Bank wie aus der Pistole geschossen: Thomas Müller traf nach 40 Sekunden aus kurzer Distanz das Außennetz. Der eigentlich im Mittelfeld erwartete David Alaba wurde von Trainer Pep Guardiola als linker Part der Dreierkette aufs Feld geschickt, der Wiener hatte aber auch Freiheiten nach vorne..

Die ohne ihren aufgrund einer Sperre von der Seitenlinie verbannten Trainer Manuel Pellegrini angetretenen “Citizens” deuteten durch Edin Dzeko nur einmal wirkliche Torgefahr an. Der Schlenzer des Bosniers ging knapp neben das Gehäuse (22.). In der zweiten Spielhälfte gaben sich vor allem die Engländer mit dem Punkt zufrieden, die Bayern mühten sich lange vergeblich um den Siegestreffer. Der aufgerückte Boateng traf schließlich wuchtig von der Strafraumgrenze, sein Schuss wurde vom Rücken Mario Götzes günstig abgefälscht.

Erster Tabellenführer in Gruppe E ist die Roma, die nach drei Jahren Absenz ein fulminantes Comeback in der Königsklasse feierte. Juan Iturbe (6.), zweimal Gervinho (10., 31.) und Maicon (20.) trafen im Stadio Olimpico gegen völlig überforderte Gäste von ZSKA Moskau scheinbar nach Belieben. Beim 3:0 durch Maicon ließ Russlands bereits bei der WM heftig kritisierte Teamkeeper Igor Akinfejew den Ball durch die Hände gleiten. In der zweiten Spielhälfte gelang ZSKA zumindest noch der Ehrentreffer.

Chelsea legte gegen Schalke früh vor. Cesc Fabregas erkämpfte sich in der 11. Minute mit einem harten Einstieg gegen Max Meyer zunächst den Ball und traf Sekunden später zur frühen Führung. Die mit Christian Fuchs auf seiner Stammposition als linker Außenverteidiger eingelaufenen Gelsenkirchner hielten trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle aber gut dagegen.

Chelsea nahm mit Fortdauer der Partie immer mehr Tempo aus dem Spiel – und wurde dafür bestraft. Klaas-Jan Huntelaar schloss einen Gegenstoß mit einem Flachschuss erfolgreich ab (62.). Jose Mourinho brachte danach mit Diego Costa noch seinen Torjäger, der Siegestreffer wollte den “Blues” aber nicht mehr gelingen. Im Parallelspiel trennten sich Maribor und Sporting Lissabon ebenfalls mit einem 1:1.

Barcelona verzichtete gegen Nikosia auf Sergio Busquets, Javier Mascherano und Jordi Alba, Andres Iniesta und Ivan Rakitic saßen nur auf der Bank. Klar spielbestimmend waren die Katalanen natürlich dennoch, auch wenn Barca erst eine Standardsituation auf Kurs brachte. Gerard Pique verwertete einen Messi-Freistoß per Kopf (28.).

Mit letzter Konsequenz agierten die Hausherren um ihre Offensivstars Lionel Messi und Neymar aber nur selten, Nikosia tat ebenfalls nur wenig zum Spiel. Die Tabellenspitze in Gruppe F holte Barcelona dennoch, da Ajax Amsterdam Paris St. Germain ein 1:1 abtrotzte.

Erster Spitzenreiter in Gruppe H ist der FC Porto. Die im Sommer runderneuerten Portugiesen schickten Borisow mit sechs Gegentreffern nach Hause. Der Algerier Yacine Brahimi glänzte dabei als Triple-Torschütze (5., 32., 57.). Athletic Bilbao und Schachtar Donezk trennten sich mit einem torlosen Remis.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Piräus-Siegtor gegen Rijeka erst in der Nachspielzeit
Salzburg-Bezwinger HNK Rijeka hat sich am Mittwochabend im Play-off-Hinspiel für die Fußball-Champions-League gegen [...] mehr »
Real-Berufung ohne Erfolg: Ronaldo fünf Spiele gesperrt
Cristiano Ronaldo bleibt für fünf Spiele gesperrt. Der spanische Fußball-Verband RFEF bestätigte am Mittwoch die [...] mehr »
Bayern starten als Topfavorit in die 55. Bundesliga-Saison
Neue Anstoßzeiten, alte Favoriten, viel Tradition. Nach langer Sommerpause von 13 Wochen startet die deutsche [...] mehr »
Topangebot von Konyaspor: Petar Filipović verlässt Austria Wien
Innenverteidiger Petar Filipović wird Austria Wien verlassen und zum türkischen Erstligisten Konyaspor wechseln. mehr »
“Abgebrüht und abgekocht” – Tel Aviv für Altach harte Nuss
Der SCR Altach strebt im Fußball-Europacup das nächste Highlight der Vereinsgeschichte an. Gegner in der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Ohne Elvis hätte es keiner geschafft”: Vor 40 Jahren starb der King

Milo Moire zu Sarah Knappik: “Ich hab keinen Bock mehr auf dich!”

Daniel Craig bestätigte Rückkehr als James Bond

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung