Akt.:

Credit Suisse bestätigt Filialen-Durchsuchung

150 Beamte im Einsatz 150 Beamte im Einsatz - © APA (epa)
Die Credit Suisse hat bestätigt, dass ihre 13 deutsche Filialen am Mittwoch von den Behörden durchsucht worden sind. Die Bank arbeite mit den Ermittlern zusammen und könne wegen dem laufenden Verfahren keine weiteren Auskünfte erteilen, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur SDA. Zuvor hatte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft Düsseldorf die Durchsuchungen bekanntgegeben.

Korrektur melden

150 Beamte – Steuerfahnder und Staatsanwälte – waren demnach deutschlandweit im Einsatz. Die Maßnahme steht im Zusammenhang mit dem Kauf einer CD von mutmaßlichen deutschen Steuersündern durch Nordrhein-Westfalen.

Nordrhein-Westfalen hatte als erstes Bundesland Ende Februar für 2,5 Mio. Euro eine mutmaßlich gestohlene Daten-CD mit Bankdaten aus der Schweiz gekauft. Allein aufgrund der Medienberichte über den bevorstehenden Ankauf gab es eine deutschlandweite Welle von tausenden von Selbstanzeigen von Steuersündern. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft reichte im März nach Auswertung des Datenträgers Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung und systematischer Beihilfe ein. Betroffen seien Kunden und auch Mitarbeitende der Credit Suisse. Eine weitere CD mit Bankdaten aus der Schweiz kaufte das Bundesland Niedersachsen zusammen mit dem deutschen Staat, wie es im Juni bekanntgab.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nach Flugstreichungen: Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Ryanair-Piloten an verschiedenen Standorten sollen Gehaltserhöhungen von bis zu 10.000 Euro jährlich bekommen. Das [...] mehr »
Lufthansa soll Niki und Löwenanteil von Air Berlin bekommen
Im Poker um die insolvente Air Berlin soll die AUA-Mutter Lufthansa wohl das größte Stück vom Kuchen bekommen. Wie [...] mehr »
L’Oreal-Milliardenerbin Bettencourt 94-jährig gestorben
Das Milliardengeschäft mit der Schönheit hat Liliane Bettencourt zur reichsten Frau der Welt gemacht. Nun ist die [...] mehr »
Mercedes investiert eine Milliarde Dollar in US-Standort
Mercedes weitet seine Produktion in den USA deutlich aus. Zusätzlich eine Mrd. Dollar (832,85 Mio. Euro) soll in den [...] mehr »
WKÖ und IV warnen vor Arbeiter-Angestellten-Angleichung
Die Wirtschaftskammer und die Industriellenvereinigung warnen vor einer Angleichung von Arbeitern und Angestellten im [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

BH-Panne von Jennifer Lopez auf dem Red Carpet!

Bittere Tränen: Sarah Lombardi weint im TV

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung