Akt.:

“Dachte, er verarscht mich”: Niki Lauda schockt mit Live-Rücktritt im TV

Beim Formel 1 Saison-Finale in Abu Dhabi sorgte Niki Lauda gestern Abend für Überraschung. Nach 21 Jahren gab er seinen Rücktritt als RTL-Experte vor laufenden Kameras bekannt, ohne dass der Sender davon wusste.

Korrektur melden

Es war gerade das Ende der Formel 1 Übertragung aus Abu Dhabi, Florian König bei seiner Abmoderation, als Niki Lauda die Bombe platzen ließ: “Ich muss dir jetzt noch etwas sehr persönliches sagen. Ich habe für mich eine persönliche Entscheidung getroffen, und zwar, dass ich im kommenden Jahr nicht mehr RTL-Experte sein werde. Ich möchte mich von dir besonders verabschieden, denn wir waren über 20 Jahre zusammen. Ich habe viel Lustiges und weniger Lustiges mit dir erlebt.”

Weder der Sender, noch Kollege Florian König wussten davon. “Mach kein Scheiß”, entfuhr es König. “Du schockst mich jetzt. Wir machen das 21 Jahre zusammen. Da fehlen mir jetzt die Worte”, sagte König, dem die Tränen in den Augen standen. Er versuchte noch Lauda umstimmen, doch ohne Erfolg. “Nein, wenn Entscheidungen getroffen werden, werden sie getroffen. Aber danke an dich”, so Lauda.

“Danke Legende”

Als König sich schließlich wieder gefangen hatte, bedankte er sich bei Lauda: “Ich danke dir! Das sage ich normalerweise nicht im Fernsehen, aber: Danke Legende. Ich hätte mir ein fröhlicheres Ende der Saison gewünscht. Ich weiß, du magst es nicht, aber ich sage Tschüss und dann nehme ich dich einmal in den Arm.”

Bedankt sich bei Zuschauern

Lauda bedankte sich bei allen RTL-Zuschauern und zog ein letztes Mal sein “Kapperl”: “Ich glaube, dass Florian und ich euch ein paarmal zum Schmunzeln gebracht haben. Wir haben hoffentlich alles sehr kritisch beobachtet.”

König: “Dachte, er verarscht mich”

König versucht auch im Gespräch mit der “Bild”, das Gespräch einzuordnen: König: “Ich habe erst gedacht, Niki verarscht mich. Aber dann habe ich ihm tief in die Augen geschaut und gemerkt, dass es ihm ernst ist. Superschade!“

Lauda nannte keine Gründe

Gründe für seinen Rücktritt nannte Lauda nicht. Sein Vertrag beim Privatsender RTL lief bereits 2015 aus, wurde allerdings vor der Formel 1 Saison 2016 noch einmal verlängert. Wer Laudas Nachfolger wird, gab RTL noch nicht bekannt.

(Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
F1 Qualifying: Der Große Preis von Mexiko
Am Samstagabend findet das F1 Qualifying in Mexiko statt. Der Brite Lewis Hamilton steht kurz vor dem Gewinn seines [...] mehr »
WM-Duellanten Hamilton und Vettel in Suzuka in erster Reihe
Lewis Hamilton ist am Samstag zu seiner ersten Pole Position auf dem Suzuka International Racing Course geflogen. Über [...] mehr »
Ferrari: Mega-Vertrag für Sebastian Vettel
Mit Sebastian Vettel will Ferrari offensichtlich an die glorreichen Zeiten mit Michael Schumacher anknüpfen. Aus diesem [...] mehr »
Darauf muss man beim Großen Preis von Ungarn achten
Sebastian Vettel hat beim Grand Prix von Ungarn einen Start-Ziel-Sieg gefeiert und vor Kimi Räikkönen für den zweiten [...] mehr »
“Hochsommerwetter” mit Gewittergefahr am Formel 1-Wochenende in Spielberg
Die ZAMG prognostiziert "Hochsommerwetter" zum Formel 1-Wochenende in Spielberg. Gewitter sind jeweils am späten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung